"The Dark Tower" setzt sich in den USA an die Spitze

Die Stephen-King-Adaption mit Idris Elba und Matthew McConaughey konnte sich mit 19.5 Millionen Dollar den Spitzenplatz in den US-Charts sichern. Dahinter schlägt sich "Dunkirk" weiterhin wacker.

19.5 Millionen Dollar sind jetzt nicht gerade das Wahnsinns-Ergebnis, doch reichte es am vergangenen Wochenende für The Dark Tower, um sich den ersten Platz in den US-Charts zu erobern. Dies auch aufgrund fehlender Konkurrenz, denn ansonsten startete nur noch der Halle-Berry-Thriller Kidnap mit einer grossen Anzahl an Leinwänden (2'378). Der Film landete mit 10.2 Millionen Dollar auf dem fünften Platz. Ein Ergebnis, mit man durchaus zufrieden sein kann, hätte der Film doch ursprünglich schon im Oktober 2015 in die Kinos kommen sollen. Da das Studio Relativity Media dann jedoch Konkurs ging, wurde der Start immer wieder verschoben. Aviron Pictures kaufte letztendlich die Rechte an dem Film für 3 Millionen Dollar und sollte angesichts des kleinen Werbebudgets von 13 Millionen Dollar alle Kosten bald wieder drinhaben.

Auf dem Podest hinter The Dark Tower platzierten sich weiter Dunkirk und The Emoji Movie mit 17.6 bzw. 12.3 Millionen Dollar. Ebenfalls überzeugend schlägt sich der Viertplatzierte Girls Trip, der nochmals 11.4 Millionen einspielen konnte und momentan bei über 90 Millionen Dollar steht.

Am nächsten Wochenende startet das Horror-Sequel Annabelle 2, sowie das Drama The Glass House in den US-Kinos. Dabei dürfte vor allem Annabelle dem dunklen Turm gefährlich werden. Der erste Film spielte am Startwochenende über 37 Millionen Dollar ein.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Thema