James Cameron plant eine neue "Terminator"-Trilogie

Nachdem die Sci-Fi-Reihe mit den letzten beiden Filmen an die Wand gefahren wurde, übernimmt im Jahre 2019 Franchise-Vater James Cameron wieder das Zepter - und er hat Grosses vor.

Cameron hat die weltweiten Rechte an der Terminator-Reihe zwar verkauft, doch gehen die US-Rechte im Jahre 2019 zurück an den Oscargewinner, der momentan vier Avatar-Fortsetzungen plant. Doch auch mit Terminator soll es im grossen Stil weitergehen.

"Ich befinde mich in Diskussionen mit Produzent David Ellison, welcher die globalen Rechte besitzt. Wir werden uns zusammensetzen, um genau zu besprechen, was wir machen möchten. Stand jetzt ist, dass wir eine Geschichte erzählen möchten, die über drei Filme gehen und die Reihe neuerfinden wird."

Schon heute ist klar, dass bei dem ersten Film Tim Miller die Regie übernehmen wird, der mit Deadpool einen Überraschungshit gelandet hat. Ob Arnold Schwarzenebgger in die Rolle des T-800 zurückkehren wird, ist nicht bekannt. Schwarzenegger hat in der Vergangenheit mehrmals betont, dass er für eine Rückkehr bereit wäre.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
news.com.au
Themen