Marvel Studios hat keine Pläne für die "Fantastic Four"

Nach dem gescheiterten Reboot von 2015 haben Fans gehofft, dass die "Fantastic Four" wie "Spider-Man" zu Marvel zurückkehren und Teil des Cinematic Universe werden. Doch daraus wird wohl nichts.

Momentan scheint niemand wirklich zu wissen, wie es mit den Fantastic Four weitergehen soll. Nach dem eher mässigen Reboot von 2015 wurden Sequel-Pläne schnell auf Eis gelegt und Crossover-Ideen mit den X-Men verworfen. Wäre dies nicht die Chance für Marvel Studios, die Superhelden zurückzuholen, um sie ins Marvel Cinematic Universe zu integrieren? Anscheinend nicht nach der Meinung von Marvel-Studios-Kopf Kevin Feige.

"Wir haben keine Pläne mit den Fantastic Four. Es werden diesbezüglich keine Diskussionen geführt."

Es war fast zu erwarten. Denn 20th Century Fox, das neben den Fantastic Four auch die Filmrechte an den X-Men hat, machte in den vergangenen Jahren nie den Anschein, dass sie an einem Deal à la Spider-Man interessiert wären. Vielleicht ändert sich ja die Meinung von Fox nach dem Release von Spider-Man: Homecoming, der in Zusammenarbeit zwischen Sony und Marvel entstand.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
allocine
Themen