Verabschiedet sich Captain America nach "Avengers: Infinity War"?

In einem Interview mit dem Telegraph enthüllte Schauspieler Chris Evans, dass "Infinity War" ein Abschluss sei. Bedeutet dies, dass wir Evans dann zum letzten Mal als "Cap" sehen werden?

Unglaublich, aber wahr: Chris Evans wollte die Rolle des Captain America zuerst gar nicht. Er hatte Respekt vor dem Vertrag, der sechs Filme beinhaltete. Er nahm das Angebot letzen Endes dann doch an und heute kann man sich kaum einen anderen in der Rolle vorstellen. Doch es scheint so, dass wir schon bald Abschied von Evans als Captain America nehmen müssen.

Die sechs Filme (Camoes nicht einberechnet) sind nämlich mit dem im nächsten Jahr erscheinenden Avengers: Infinity War eigentlich abgedreht. Da die Story von "Infinity War" jedoch so gross ist, wurde der Plot auf zwei Filme aufgeteilt und Evans beschloss deshalb noch einen siebten Film hinzufügen.

"Sie argumentierten, dass sie so viele Charaktere haben, die niemals in einem Film passen würden. So habe ich (für einen siebten Film) zugesagt, da es Sinn macht. Es wird danach alles abgeschlossen sein."

Vor allem letzter Satz lässt die Comic-Fans aufhorchen. Wird Captain America etwa in den Ruhestand geschickt? Oder sogar sterben? Eine Antwort darauf wird es im April 2019 geben, wenn der zweite Infinity-War-Film in die Kinos kommen wird. Egal wie die Zukunft von Cap aussehen wird, Chris Evans wird wohl eher weniger Teil davon sein.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
telegraph
Themen