Dwayne Johnson und Jason Statham sollen ihren eigenen "Fast and Furious"-Film erhalten

Die F&F-Reihe wird uns definitiv auch nach dem zehnten Film erhalten bleiben. Universal überlegt sich, den Figuren Shaw (Statham) und Hobbs (Johnson) einen eigenen Film zu geben.

Das Zusammenspiel zwischen Dwayne Johnson und Jason Statham ist ein Highlight von Fast and Furious 8, und das hat allem Anschein auch Universal realisiert. Deadline berichtet nun, dass das Studio sich überlegt, den beiden Glatzköpfen einen eigenen Film zu geben, der nichts mit Dom Toretto (Vin Diesel) und Co. zu tun haben wird.

Momentan soll sich Chris Morgan sogar schon mit einem Skript zu diesem Spin-off befassen. Morgan ist der Drehbuchautor der Fast and Furious-Reihe seit Tokyo Drift. Die Story des Spin-offs soll sich um Hobbs (Dwayne Johnson) und Shaw (Jason Statham) drehen, die gemeinsam gegen Bösewichte vorgehen.

Das Projekt ist noch in einer sehr frühen Phase, weshalb auch noch kein Kinostart bekanntgegeben wurde. Ein Wiedersehen mit den beiden Figuren wird es wohl auch in den letzten beiden Filmen der Raser-Reihe geben. Fast and Furious 9 soll am 18. April 2019 in die Kinos kommen, Fast & Furious 10 am 1. April 2021.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Deadline
Themen