Mehr Geld als "Star Wars": "Fast and Furious 8" gelingt erfolgreichster Filmstart aller Zeiten

Während am Wochenende der erste Trailer zu "The Last Jedi" veröffentlicht wurde, bretterten Vin Diesel und Co. über die Leinwände und vernichteten dabei den Box-Office-Rekord von "The Force Awakens".

In den USA hat Fast and Furious 8 am Startwochenende zwar mehr als ein Drittel weniger als Furious 7 eingespielt, doch ausserhalb der Vereinigten Staaten war die Nachfrage nach dem neusten Abenteuer von Dom Toretto und seiner "Family" immer noch sehr hoch. So spielte der Streifen am ersten Wochenende alleine in China über 190 Millionen Dollar ein. Damit ist man in China neuer Rekordhalter und es reichte auch weltweit zu einer neuen Bestmarke.

Fast and Furious 8 hat weltweit am ersten Wochenende sagenhafte 532 Millionen Dollar eingespielt. Damit schlug man das Startwochende von Star Wars: The Force Awakens. Die siebte Episode der Sternensaga hatte in seinen ersten Tagen vor mehr als einem Jahr 529 Millionen eingespielt. Dahinter folgt Jurassic World mit 525.5 Millionen Dollar.

Wenn also auch in den USA die Formkurve nach unten zeigt, kann Universal Pictures sich mit viel Selbstvertrauen an die letzten beiden Filme der Franchise machen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Thema