"Mission: Impossible 6" ohne Jeremy Renner

Da Renner in den nächsten Monaten wahrscheinlich bei zwei "Marvel"-Filmen im Einsatz sein wird, hat er keine Zeit mehr, um mit Tom Cruise die Welt zu retten. Ersatz wurde jedoch schon organisiert.

Die Kameras bei Avengers: Infinity War sind nun schon seit ein paar Wochen am Laufen und im Vorfeld war es für die Macher ein schwieriges Unterfangen, die Terminkalender der Stars zu jonglieren. Eine Lösung wurde überall gefunden, doch Opfer hat es nichtsdestotrotz gegeben.

So musste Jeremy Renner der Mission: Impossible-Reihe für das sechste Abenteuer absagen. Renner spielte in Ghost Protocol und Rogue Nation die Rolle des Analysten Brand. Diese Figur wurde ursprünglich eingeführt, damit sie mal den Job von Ethan Hunt (Tom Cruise) übernehmen könnte. Doch daraus wurde bisher nichts. Als Renner-Ersatz konnte die Produktion immerhin schon "Superman" Henry Cavill verpflichten.

Nach Drehschluss bei Avengers: Infinity War soll Renner übrigens gleich im Marvel-Universum bleiben. Berichte machen die Runde, dass sein Hawkeye auch in Ant-Man and the Wasp zu sehen sein wird.

Avengers: Infinity War kommt am 26. April 2018 in die Kinos, Ant-Man and the Wasp am 9. August 2018.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
showbiz411
Themen