"The Matrix" soll ein Reboot bekommen!

Knapp 20 Jahre ist es nun her, seit Keanu Reeves als "Neo" die richtige Pille geschluckt hat und sich in "The Matrix" als Retter der Menschheit entpuppte. Nun soll es ein Reboot geben.

Mister Anderson, sie wollen nochmal in die Hosen? © Warner Bros. Pictures

Erinnert ihr euch noch an 1999? Richtig, es war das Jahr, in dem Keanu Reeves uns in The Matrix vom Kinosessel haute und uns Effekte präsentiert wurden, die bislang noch ungesehen waren. Dass darauf noch zwei Fortsetzungen folgten, die mehr Fragen aufwarfen, als Unterhaltung boten, ist zwar etwas ärgerlich, lässt aber die Qualität von The Matrix unangetastet.

Nun aber hört man Gerüchte aus den Warner Bros Studios, dass an einem Reboot gearbeitet wird.

Das Projekt, aktuell noch in der ganz frühen Planungsphase, soll ohne die Mithilfe und Unterstützung der Wachowski-Geschwister stattfinden, allerdings ist dies noch nicht ganz definitiv.

Und wer soll die Figuren spielen? Keanu Reeves erwähnte auf einer Promotour zu John Wick: Chapter Two, dass es sich zwar schräg anfühlen würde, diese Rolle nochmals zu spielen, aber er sicher ein Ohr offen haben würde, wenn denn die Wachowskis involviert sein würden. Von "Morpheus" Laurence Fishburne und "Trinity" Carrie-Anne Moss gibt es hierzu keine Aussagen.

Es bleibt also bislang beim Gerücht, dass The Matrix eine Neuauflage bekommt. Und auch hier, wie bei allen anderen Reboots, sagen wir aus voller Überzeugung: "Mach keinen Scheiss, Hollywood!"

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Hollywood Reporter
Themen
Mehr
Bildergalerie zu "The Matrix" bei OutNow.CH