Sequel zu "World War Z" wird auf unbestimmte Zeit verschoben

Der Kinostart Juni 2017 schien schon seit längerem nicht mehr sehr realistisch. Nun hat Paramount das Startdatum ganz gestrichen. David Fincher soll aber immer noch interessiert sein.

Mit starken 540 Millionen Dollar am weltweiten Box-Office ist World War Z der umsatzstärkste Streifen in der Karriere von Brad Pitt. Einem Sequel wurde so schnell grünes Licht gegeben, doch seither ist nicht mehr viel Zählbares passiert. Grösster Aufreger: Der für die Regie verpflichtete J.A. Bayona verliess das Projekt, weil der Zeitdruck für ihn zu gross war - Paramount wollte den Film im Juni 2017 in die Kinos bringen. Nun, 4 Monate vor dem angepeilten Kinostart hat man realisiert, dass es damit wohl nichts werden wird. World War Z 2 wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Doch nicht alles soll schlecht laufen. Anscheinend zeigt sich Spannungs-Meister David Fincher (Seven) immer noch interessiert an dem Projekt. Fincher ist jedoch bekannt dafür, dass er nicht ein einfacher Zeitgenosse ist und seine Filme manchmal teurer werden als eingeplant. Der Ball soll momentan bei Paramount liegen. Mit einem nicht genau definierten Kinostart sollte nun genug Zeit zum Verhandeln sein. Die Frage ist einfach, ob sich in ein paar Jahren noch jemand für ein Sequel zu einem Zombiefilm aus dem Jahre 2013 interessieren wird.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Hollywood Reporter
Themen