"The Batman": Ben Affleck will nicht mehr Regie führen

Ursprünglich hätte der zweifache Oscarpreisträger beim nächsten Batman-Solofilm auf dem Regiestuhl sitzen sollen. Doch nun will er sich hauptsächlich aufs Schauspielern konzentrieren.

Dass es im Comicfilmuniversum von Warner/DC drunter und drüber geht, ist nichts Neues. Nun kommt ein neues Kapitel hinzu: Ben Affleck gibt den Regieposten bei The Batman frei.

Das Statement von Affleck: "Es gibt gewisse Charaktere, welche Millionen von Menschen sehr am Herzen liegen. Um einen solchen Charakter spielen zu können, muss man sich konzentrieren, seine ganze Leidenschaft reinpacken und die beste Performance geben, zu der man im Stande ist. Mir ist klar geworden, dass ich nicht beide Jobs (Darsteller und Regie) so machen kann, wie sie es verlangen. Deshalb habe ich zusammen mit dem Studio beschlossen, einen Regisseur für dieses Projekt zu suchen."

Variety berichtet, dass Warner Bros. schon ein paar Kandidaten auf der Wunschliste hat. Der einzige Name, der bisher durchgesickerte, ist Matt Reeves, der momentan an der Fertigstellung von War for the Planet of the Apes ist. Da The Batman noch kein offizielles Startdatum hat, stehen die Verantwortlichen nicht unter Zeitdruck. Ben Affleck wird man als Batman schon bald im kommenden Justice League-Film sehen können. Filmstart ist dort am 16. November 2017.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
variety
Themen