Wird Carrie Fisher für "Star Wars: Episode IX" digital animiert?

Für "Episode VIII" hat Carrie Fisher alle ihre Szenen als Prinzessin Leia vor ihrem Tod abgedreht. Doch was ist, wenn die Macher Leia für "Episode IX" brauchen? Eine Antwort scheint gefunden.

Es muss hier angemerkt werden, dass dies keine von Disney/Lucasfilm bestätigte Meldung ist. Alles, was mit Star Wars: Episode VIII zu tun hat, wird dort weiterhin als Top-Secret behandelt. Würde man bestätigen, dass Prinzessin Leia auch in Episode IX eine Rolle spielen wird, dann wäre dies ja ein Spoiler für den Film, der im Dezember dieses Jahres in die Kinos kommt.

Anyway: Disney und Lucasfilm sollen laut den gut vernetzten Star Wars News zusammengesessen zu sein, um über die Zukunft von Prinzessin Leia zu reden. Schauspielerin Carrie Fisher verstarb ja Ende 2016. Sie soll jedoch alle ihre Szenen für Episode VIII abgedreht haben. Für Episode IX überlegen sich die Macher nun, Prinzessin Leia digital animiert in den Film zu integrieren. Diesbezüglich sollen momentan Verhandlungen zwischen den Hinterbliebenen von Fisher und Disney stattfinden.

Erfahrungen bezüglich dem Animieren von Menschen konnten die Star-Wars-Macher schon mit Rogue One sammeln, wo man Peter Cushing und die junge Carrie Fisher animierte. Das Ergebnis hinterliess jedoch nicht wirklich einen guten Eindruck. Sollte man bei der Animation von Menschen nicht besser werden, wäre unserer Meinung nach eher das Umschreiben des Drehbuchs ein Thema.

Star Wars: Episode VIII kommt am 13. Dezember 2017 in die Kinos. Episode IX soll 2019 erscheinen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Star Wars News
Themen

Kommentare Total: 2

crs

Ich wurde bei Peter Cushing jedes Mal aus dem Film gerissen...

RandyMeeks

Also Peter Cushing haben sie jedenfalls verdammt gut hingekriegt -. im Gegensatz zu Carrie Fisher.

Kommentar schreiben