Aaaand Action! - Muris Lieblings-Filme von 2016

Listen, Listen, Tralalalalaaa. Die Best-of-2016-Filmliste hätte eigentlich viele Anwärter auf obere Platzierungen gehabt, aber schlussendlich schwebt ein kleiner animierter Junge obenauf!

Überflieger 2016

2016 ist bald vorüber. Zeit für die alljährlichen Best-of-Listen, die sich in meinem Fall dieses Jahr als etwas schwieriger entpuppt haben. Nur gerade einmal konnte ich die maximale Anzahl von Sternchen verteilen, was 2016 zwar nicht zu einem schlechten Kinojahr macht, allerdings war die Auswahl schon mal einfacher.

Aber fertig plappern und los gehts!

11. All things must pass: The Rise and Fall of Tower Records

Wir alle kennen (oder kannten...) die grossen Plattenläden mit den grossen roten Buchstaben. In Städten wie London konnte man hier stundenlang Musik suchen und erleben. Tom Hanks' Sohn Colin hat sich diesem Phänomen gewidmet und den Aufstieg und Fall von Tower Records filmisch aufgearbeitet. Dabei kommen Stars wie Elton John oder Bruce Springsteen zu Wort, und mancher Musikfan wird mit schüttelndem Kopf zurückgelassen. Einerseits aufgrund der starken Musik von damals und andererseits ab den unglaublich falschen und dummen Geschäftsentscheidungen der Geldgeber, die den Untergang einer Legende zu verantworten haben.

10. Popstar: Never stop never stopping

Andy Samberg und seine Comedykumpels von "Lonely Island" haben in dieser grandiosen und blöden Komödie die Popstars der Gegenwart aufs Korn genommen. Völlig in ihrer eigenen Welt lebend, von Ja-Sagern und Speichelleckern umgeben, verliert Popstar Conner den Boden unter den Füssen. Als dann aber die Verkaufszahlen des Solo-Albums nicht wirklich flashen, beginnt die grosse Krise. Dabei setzen die Macher nicht nur auf lustige Gastauftritte, sondern bringen mit ihren Songs klare Worte an den Fan. Einfach das Hirn abschalten und geniessen!

9. Fantastic Beasts and where to find them

Harry Potter hat filmisch (erst einmal) ausgezaubert, da packt die Autorin J. K. Rowling schon die nächste Filmreihe aus. Eddie Redmayne als Newt Scamander reist nach New York mit einem Koffer voller Magie und wunderbaren Kreaturen. Ein paar von denen reissen aus und schon hat man den nächsten, bunten und zauberhaften Blockbuster. Daneben verspricht die Story viel für die geplanten Fortsetzungen, bietet einen überraschenden Cameo und nimmt uns alle wieder in die Welt hinein, in der Ästchen zu Zauberstäben werden und Raucheffekte grosses Unheil verkünden. Klasse Film!

8. Eddie the Eagle

Im Frühling 2016 nahm uns Regisseur Dexter Fletcher mit in die Achtzigerjahre. Dort startete die "Karriere" des jungen Eddie Edwards, der unbedingt an die Olympischen Spiele wollte, aber so ziemlich für alle Sportarten zu schlecht war. Auch fürs Skispringen! Aber dort sah er die grössten Chancen, da England jetzt nicht weltbekannt für grosse Springer ist... Der Rest ist Geschichte und wurde mit herrlichen Darstellern - Taron Egerton und "Wolverine" Hugh Jackman - besetzt. Daraus ergibt sich ein grundsympathischer Film über einen liebenswerten Verlierer. Sehenswert! Nicht nur im Winter.

7. Big Short

Banken-Thriller, der im Jahr 2005 spielt. Ohne gross auf den (recht komplizierten) Inhalt eingehen zu wollen, wurden die Zuschauer hier über zwei Stunden lang mit Dialogen vollgepumpt, die anfänglich zu schnell und komplex waren, aber mit zunehmender Filmdauer immer klarer wurden. Getragen von einer stark aufspielenden Schar Hollwoodstars wie Ryan Gosling, Christian Bale oder Brad Pitt, ergibt sich aus einem Wirrwarr an Finanzausdrücken ein Thriller, der an Dramatik nicht spart. Selten war diese trockene Materie so interessant.

6. Deadpool

Auch dieses Jahr dürfen die grossen Comic-Verfilmungen in keiner Liste fehlen. Der Söldner mit der grossen Schnauze macht dabei nicht nur mit der Action eine gute Figur, sondern lässt sich vor allem die Klappe nicht verbieten. Ryan Reynolds hat mit dieser Umsetzung einen Film (mit-)geschaffen, der zwar keinesfalls anspruchsvoll ist, aber vom Unterhaltungs- und Spasslevel dieses Jahr zum Besten gehört hat. Die Suche nach Francis, die Qualen vor der Mutation und die trockenen Sprüche von Colossus sollte sich jeder Comicfan angesehen haben. Okay, hat er/sie wahrscheinlich auch...

5. 11.22.63

Richtig, 11.22.63 lief nicht im Kino, wird hier aber trotzdem aufgelistet. Acht Folgen lang machte sich James France in den Sechzigerjahren auf, das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern. Mittels Zeitreise trat er diesen Auftrag an und musste bald merken, dass nicht nur die Gesellschaft damals eine andere war, sondern dass auch Liebe, Verrat, Mord und die Zeit selber Hindernisse darstellen, die es nicht so einfach zu überwinden gilt. Basierend auf der Vorlage von Grusel-Meister Stephen King wurde uns hier grandiose Filmkunst geboten. So muss (auch) TV sein.

4. Zootopia

Keine Liste ohne Disneyfilm... Für Vaiana hat's knapp nicht gereicht, dafür übernimmt der Kollege Zootopia, der dann doch noch ein bisschen besser war. Die spannende Story, die herrlich schrägen Viecher in ihren Stadtteilen und natürlich die liebenswerten Hauptfiguren Häschen und Fuchs eroberten die Herzen. Nebst Witz und tollen Animationen überzeugte vor allem die Krimistory, welche die Zuschauer zwar nicht bis zum Schluss im Dunkeln liess, die aber doch recht intelligent vorgeführt wurde. Sorry, aber Disney ist und bleibt der Platzhirsch!

3. Don't Breathe

Ein Blinder, der alleine in einer alten Wohnung lebt, könnte doch das perfekte Opfer für einen Einbruch sein, oder? Das glaubt jedenfalls ein Trio, welches den Mann ausnehmen will und dann aber merkt, dass der Kerl durchaus in der Lage ist, Gegenwehr zu bieten. Vor allem, wenn er alle Glühbirnen zerschlägt und somit die Vorteile auf seine Seite schwenkt.... Dieser Thriller ist eine Wucht! Stephen Lang als "Opfer" bringt seine wohl intensivste Performance und für den Zuschauer gilt bald, was auch für die Einbrecher gilt: Don't Breathe !

2. Captain America: Civil War

Auch dieses Jahr hat Marvel die besseren Comic-Verfilmungen mit Superhelden geliefert als Konkurrent DC. Mein Highlight war der grosse Showdown zwischen Captain America und Iron Man: ein Haufen Superhelden, der Auftritt von Spider-Man, der Giant-Man und die ungeheure Dramatik zwischen Stark und Rogers mitsamt Finale. Das alles macht aus einem aufwändigen Film ein Erlebnis, welches die Comicfans vollkommen in ihren Bann zog. Wir freuen uns auf die nächsten Teile und bedauern schon heute den Tag, wenn Robert Downey Jr., Chris Evans und Kollegen in Superhelden-Rente gehen.

1. Kubo and the Two Strings

Der beste, schönste, traumhafteste und beeindruckendste Film dieses Jahr kommt nicht von einem grossen Hollywoodstudio, sondern von Laika Entertainment. Nach Coraline oder Paranorman liefern sie mit Kubo and the Two Strings schlichtweg ein Meisterwerk der Animation ab. Die besondere Technik, die aufwändigen Szenen und die liebenswerten Figuren kombinieren sich optimal mit der tragischen und interessanten Story, die aber auch lustige Momente hat. Mehr Infos braucht man nicht, denn Kubo and the Two Strings muss man sich schlichtweg anschauen. Auf der grösstmöglichen Leinwand.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor