Harley-Quinn-Spin-off wird zu "Gotham City Sirens"

Fanliebling Harley Quinn, der in "Suicide Squad" seinen ersten Leinwandauftritt hatte, wird schon bald zurückkehren. In "Gotham City Sirens" kämpft Harley an der Seite von anderen DC-Comicfiguren.

Ursprünglich war geplant, dass Harley Quinn ihren eigenen Film erhalten wird. Daraus wird jetzt jedoch Gotham City Sirens. In der Comicverfilmung schliessen sich die bösen Frauen des DC-Universums zusammen. In diesem Team sollen neben Harley Quinn auch Poison Ivy und Catwoman sein. Geneva Robertson-Dworet, welche momentan den Tomb Raider-Reboot schreibt, wird das Skript beisteuern. Auf dem Regiestuhl wird David Ayer sitzen, der schon Suicide Squad inszenierte. Margot Robbie wird natürlich wieder in der Rolle der Harley Quinn zu sehen sein.

Wann der Film in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
The Playlist
Themen