DreamWorks zieht bei "Croods"-Fortsetzung den Stecker

Die Steinzeitfamilie, die uns im Februar 2013 mit ihrem Abenteuer zum Lachen brachte, wird nicht ins Kino zurückkehren. DreamWorks-Besitzerin Universal sieht von einer Fortsetzung ab.

Das Animationsstudio DreamWorks hat vor kurzem den Besitzer gewechselt. Neu ist das Studio hinter den Shrek- und Madagascar-Filmen bei Universal Zuhause, die mit Illumination Entertainment eine eigene erfolgreiche Animationsfilmschmiede besitzen. Tauchten vor ein paar Wochen noch Meldungen auf, dass die Shrek-Reihe im Kino weitergehen soll, macht das Studio nun mit der Familie Croods Schluss.

Im Film von 2013 ging es um eine Steinzeitfamilie, die auf ein riesiges Abenteuer ging. Weltweit spielte der Film über 587 Millionen Dollar ein und ein Spin-off kann man sich auf Netflix ansehen. Doch für eine Kinofilmfortsetzung reichte dies anscheinend nicht. Genaue Gründe für das Lichterlöschen bei Croods 2 sind nicht bekannt. Diese Meldung stimmt aber nicht gerade zuversichtlich auf Filme wie Madagascar 4 und Puss in Boots 2, die zwar angekündigt wurden, aber zu denen seit dem Studio-Wechsel nichts mehr vernommen wurde.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
empire online
Themen