"The Incredibles"-Fortsetzung kommt früher, "Toy Story 4" verspätet sich

Disney hat mal wieder ihren Release-Kalender angepasst. Dabei haben zwei Filme ihre Veröffentlichungstermine getauscht. Das bedeutet, dass wir die Superhelden vor den Spielzeugen wiedersehen werden.

Irgendwie haben wir immer noch das Gefühl, dass Toy Story 4 ein Fehler ist. Denn die Reihe um die Spielzeuge wurde mit dem dritten Teil perfekt abgeschlossen. Doch wegen der Milliarde Dollar, welcher dieser Film eingespielt hat, werden Woody und Co. nun doch wieder aus der Kiste geholt. Laut Pixar-Mann John Lasseter möchten sie für den vierten Teil der Saga den bestmöglichen Film machen. Dafür brauchen sie anscheinend noch etwas mehr Zeit.

Ursprünglich hätte Toy Story 4 schon im kommenden Jahr in die Kinos kommen sollen. Disney verschob den Start dann jedoch um ein Jahr und tut dies jetzt erneut. Am 21. Juni 2019 soll nun der Film in die Kinos kommen, was ziemlich genau neun Jahre nach dem letzten Teil ist. Das durch die Verschiebung freigewordene Startdatum hat der Mauskonzern mit einem anderen Pixar-Film besetzt: The Incredibles 2. Dieser hätte eigentlich ursprünglich erst 2019 in die Kinos kommen sollen. Nun gibt es das Wiedersehen mit der Superheldenfamilie schon am 15. Juni 2018. Der nächste Disney-Film, Moana (bzw. Vaiana, wie der deutsche Titel lautet), kommt übrigens noch dieses Jahr, besser gesagt am 22. Dezember 2016, in die Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Disney
Themen