Sully ist der Beste!

In den USA hat Clint Eastwood seinen neuesten Film ins Rennen geschickt. Mit Tom Hanks in der Hauptrolle und einer sensationellen Rettungstat als Thema kann da eigentlich nichts schiefgehen, oder?

Auch in Weiss ist Hanks ein Garant für Dollars

Im Januar 2009 wurde die Welt Zeuge, wie ein einzelner Pilot ein Flugzeug auf dem Hudson River in New York landete und dabei über 150 Menschen das Leben retten konnte. Diese Story wurde nun von Regisseur Clint Eastwood aufgenommen und als Sully mit Tom Hanks in der Hauptrolle ins Kino gebracht. Mit Erfolg: Am ersten Wochenende spielte der Film über 35 Millionen Dollar ein und hebt sich an die Spitze der US-Kinocharts.

Rang zwei geht an When the Bough breaks, einen Thriller über eine Leihmutter, die plötzlich anfängt, die Nähe des Ehemannes der Auftraggeberin zu suchen. Mit 15 Millionen hat der Film den zweitbesten Start der Woche hingelegt. Noch vor Don't Breathe, der aber inzwischen schon bei einem Gesamteinspiel von 66 Millionen Dollar ist (Budget waren geschätzte 10 Millionen Dollar...).

The Wild Life (lief bei uns unter Robinson Crusoe bereits Anfang des Jahres) holt sich mit etwas über 3 Millionen noch Platz fünf. Einen hinter der Suicide Squad, die weiterhin fleissig Kohle macht und weltweit bereits bei einem Einspiel von über 700 Millionen Dollar angekommen ist.

Einen interessanten Dreikampf dürfen wir nächste Woche erwarten. Da geht zum Beispiel Renee Zellweger in Bridget Jones's Baby in die dritte Runde, mit Blair Witch will man den Waldhorror von damals wieder aufleben lassen und in Snowden gibt uns Joseph-Gordon Levitt den bekanntesten Whistleblower der jüngeren Geschichte. Wer wird am Ende oben stehen?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailer zu "Sully" bei OutNow.CH