Die lustigen Haustiere erobern die US-Kinocharts

Der Start von "Pets" wurde freudig erwartet und die Haustierchen mit ihren Macken schlagen voll ein. An den US-Kinocharts holen sie sich über 100 Millionen Dollar ab - am ersten Weekend.

Da staunen selbst die Häschen!

Über 100 Millionen Dollar spielte der neue Animationshit The Secret Life of Pets am ersten Weekend in den USA ein. Damit holte man sich nicht nur den Platz an der Chart-Sonne, sondern war damit auch erfolgreicher als die Konkurrenten wie Zoomania oder Inside Out. Wenigstens am Anfang. Ob der Film über das lustige Verhalten der Haustiere auch in den kommenden Wochen punkten kann, wird sich zeigen. Die beiden erwähnten Konkurrenten sind schlussendlich bei einem US-Einspielergebnis von ca. 350 Millionen Dollar angekommen. Weltweit spielte Zoomania bekanntlich über eine Milliarde Dollar ein.

The Legend of Tarzan muss sich mit Platz Zwei zufrieden geben und spielte nochmals 20 Millionen Dollar ein. Um auf sein geschätztes Budget von 180 Millionen Dollar zu kommen, braucht's aber noch etwas. Oder die Hilfe von Übersee.

Zurückgefallen auf Rang Drei der Charts ist Finding Dory, dessen US-Gesamteinspielergebnis von 422 Millionen Dollar aber schon ein hübsches Sümmchen ist und als Riesenerfolg gewertet werden darf.

Neulinge finden wir diese Woche in den Charts auch noch. Mike and Dave need Wedding Dates holt sich mit 16 Millionen Platz Vier und schiebt sich so noch vor The Purge: Election Year. Grad noch in die Top Ten geschafft hat es Sultan, ein Drama aus Indien, das ebenfalls neu gestartet ist.

Nächste Woche starten die weiblichen Ghostbusters und können beweisen, dass die Skepsis der Fans unbegründet ist. Ebenso kommt Bryan Cranston mit der Crime-Bio The Infiltrator in die Kinos. Dieser Film dürfte aber an der Spitze der Charts wohl nicht gross mitreden können.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Pets" bei OutNow.CH