Tarzan gegen Dory

Gleich drei Neulinge wollten dieses Weekend in den US-Kinocharts ganz nach oben klettern. Eine Legende aus dem Dschungel hatte es dabei stark auf ein kleines blaues Fischlein abgesehen.

Wäge dem muesch du nöd truurig sii...

An Finding Dory gibt es aktuell kein Vorbeikommen an den US-Kinokassen. Auch in seiner dritten Spielwoche steht der Animationsspass von Pixar ganz oben in den Charts und wehrt sich erfolgreich gegen die "Angriffe" der Neustarts. Inzwischen steht man bei Pixar schon bei einem Einspielergebnis von fast 400 Millionen Dollar. In der Deutschschweiz startet Finding Dory leider erst Ende September 2016. Wer den herzigen Film jetzt schon sehen will, muss in die Romandie.

Die Neulinge dieser Woche lieferten sich einen flotten Dreikampf um Platz Zwei. Schlussendlich hatte The Legend of Tarzan (ca. 38 Mio Dollar) knapp die Nase vorn und drängte The Purge: Election Year (ca. 30 Mio Dollar) auf den dritten Platz. Mit ein bisschen Abstand folgt dahinter Steven Spielbergs The BFG, der immerhin noch Independence Day: Resurgence verdrängen konnte. Das Sequel von Roland Emmerich holt sich nur noch 16 Millionen und wird grösste Mühe haben, sein geschätztes Budget von 165 Millionen Dollar in den USA einzuspielen. Bei uns startet Independence Day: Resurgence am 14. Juli 2016, pünktlich zu den Sommerferien.

Central Intelligence und The Conjuring 2 werden beide die magische Marke von 100 Millionen Dollar in den nächsten Tagen einspielen und sind somit als "Hits" zu verbuchen.

Nächste Woche startet mit The Secret Life of Pets ein Animationsfilm, der bislang durch herrlich lustige Trailer aufgefallen ist. Ob's auch im finalen Film hinhaut mit den Lachern? Interessant ist sicher auch Captain Fantastic, der aber nix mit Superhelden und so zu tun hat, sondern ein Drama mit Viggo "Aragorn" Mortensen ist.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "Legend of Tarzan" bei OutNow.CH
Trailers zu "Purge - Election Year" auf OutNow.CH