"Shrek" soll zurückkehren

Das war wohl nur eine Frage der Zeit: NBC Universal möchte nach dem Kauf von DreamWorks die "Shrek"-Reihe wiederbeleben. Kreativer Kopf dahinter soll Chris Meledandri ("Minions") werden.

Die Shrek-Reihe war DIE Geldkuh für DreamWorks Animations. Die vier Filme und das Spin-off Puss in Boots spielten fast 1.42 Milliarden Dollar ein und hielten das Studio so auch in schlechten Zeiten über Wasser. Doch seit 2011 war das Studio nicht mehr in die Shrek-Welt zurückgekehrt und entwickelte lieber Stoffe wie den grässlichen und nervigen Home. Jetzt, wo NBC Universal DreamWorks übernommen hat, soll Shrek auf die Leinwand zurückkehren.

Das Studio plant dabei die kreative Kontrolle über das Shrek-Universum Illumination-Entertainment-Chef Chris Meledandri zu übertragen. Meledandri ist als Produzent verantwortlich für die ersten beiden Ice Age-, sowie die Despicable Me- und Minions-Filme. Nun soll er Shrek wiederbeleben. Ob dies in Kino- oder in Serien-Form sein wird, ist noch nicht bekannt.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter
Themen