Mowgli ist die Nummer eins

Disneys "The Jungle Book" ist nicht nur als Animationsfilm ein Klassiker und einer der schönsten Filme aller Zeiten. Auch als neue Version mit animierten Tieren ist man extrem erfolgreich.

Kumpels auf dem Höhenflug!

Disney hat bekanntlich unlängst damit begonnen, klassische Märchen, von denen sie schon Animationsfilme produziert haben, als Realverfilmungen neu unter die Leute zu bringen. Letztes Jahr kam Cinderella neu ins Kino (und spielte viel Geld ein), 2017 kommt Beauty and the Beast, und dieses Jahr liegt der Ball bei The Jungle Book. Und auch diese Strategie geht an den Kinokassen prächtig auf. Denn die Version von Regisseur Jon Favreau mit den Stimmen von Bill Murray oder Ben Kingsley spielte am ersten Weekend starke 103 Millionen Dollar ein. Damit wurde die Konkurrenz der US-Kinocharts selbstverständlich deutlich dominiert.

Ice Cube als Coiffeur in Barbershop: The Next Cut holt sich mit 20 Millionen Dollar den zweiten Platz, während dahinter die bereits laufenden The Boss und Batman v Superman: Dawn of Justice gelistet werden.

Mit dem Thriller Criminal, in dem Kevin Costner, Ryan Reynolds, Tommy Lee Jones und Gary Oldman mittun, schaffte es sogar noch ein dritter Neuling in die Top Ten. Mit einem Einspielergebnis von knapp 6 Millionen Dollar reichte es dem Film noch auf Rang Sechs.

Grosse Absteiger der Woche sind Hardcore Henry und 10 Cloverfield Lane, welche die Zuschauer scheinbar nicht mehr sehen möchten.

Nächste Woche starten in den USA The Huntsman: Winter's War (läuft bei uns bereits), Elvis and Nixon (startet am 14.07.16 bei uns) und Tom Hanks' A Hologram for the King (startet bei uns am 28.04.16). Ob einer davon Balu, Mowgli und Kollegen den Schneid abkaufen kann, muss aber bezweifelt werden.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Themen
Mehr
Trailers zu "The Jungle Book" bei OutNow.CH