Vom Regisseur von "Drive": Erster Trailer zum Horrorfilm "The Neon Demon"

Da ist "Germany's Next Model" ein Scheiss dagegen. In Nicolas Winding Refns neustem Film geht es um angehende Models, die überhaupt nicht nett zueinander sind und auch mal zum Messer greifen.

© Amazon Studios

Als das angehende Model Jesse (Elle Fanning) der Karriere willen nach Los Angeles zieht, will eine Gruppe von Models ihre Jugend und ihre Vitalität verschlingen, um das zu besitzen, was Jesse hat. Doch Jesse wird sich wehren. Laut ihrer Mutter ist Jesse nämlich gefährlich...

Wurde Nicolas Winding Refn für Drive noch in den Himmel gelobt, konnte er mit seinem Nachfolger Only God Forgives lange nicht mehr alle überzeugen - am Cannes-Filmfestival wurde sein Film sogar ausgebuht. Doch dies schreckt den Dänen nicht ab. Mitte Mai kehrt er an die Croisette zurück, um dort die Weltpremiere seines neusten Filmes The Neon Demon zu feiern. Neben Hauptdarstellerin Elle Fanning werden in dem Film weiter Jena Malone, Christina Hendricks, Abbey Lee und Keanu Reeves zu sehen sein. Ein Schweizer Kinostart ist noch nicht bekannt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
Amazon Studios
Themen

Kommentare Total: 4

nna

Ich fand Drive nach der dritten Sichtung endlich gut, Only God Forgives fand ich als Bildenthusiast schön anzuschauen. Dieser Film hat das Wort «Neon» drin - bin dabei!

Leofreak

Only God Forgives besticht nur durch seine Bilder. Storytechnisch war der so fad wie Kopfsalat-Wasser-Suppe.
Da war Drive um Meilen besser, ein gossartuger Film. Und auch The Neon Demon sieht schonmal sehr vielversprechend aus.

Blaque2

Only God Forgives gehört sogar zu meinen Favoriten in der Filmlandschaft. Visuell beeindrucken, stilvoll, düster, depressiv und Farben betonend.

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen