Die 11 klaustrophobischsten Filme

Herzrasen und Angstschweiss - auf engstem Raum kann es gaaanz schön ungemütlich werden. Trotzdem gehören klaustrophobische Filme zu den Zuschauerlieblingen. Hier kommen unsere Highlights.

Bild aus "Buried" © Ascot Elite

Wir lieben es, wenn Filme uns Angst machen. Es müssen aber nicht immer Zombies, Geister oder Serienkiller sein. Manchmal erfüllt bereits ein beengendes Setting oder das fehlende Licht seine Wirkung und uns kann dabei angst und bange werden.

Hollywood spielt liebend gerne mit klaustrophobischen Elementen - sowohl in Blockbustern wie auch in Independent-Filmen. Das neuste Beispiel ist J.J. Abrams mysteriöser 10 Cloverfield Lane. Wir haben aus diesem Anlass ein paar nennenswerte Filme dieser Sparte rausgepickt, bei denen zumindest wir ein beklemmendes Gefühl bekommen...

11. The Evil Dead

© Studio / Produzent


Sam Raimis Kultklassiker ist ein echtes Kammerspiel. Nur ist die Kammer hier eine Hütte. Mitten im Wald. Mit blutrünstigen Dämonen und so. Bruce Campbells Kampf gegen das Böse sorgt nebst einigen Lachern vor allem für eine dauerhafte Gänsehaut. Waldspaziergänge sind nach diesem Knüller einfach nicht mehr dieselben.

Bester Filmmoment

Ash ist zwar ein Verächter von häuslicher Gewalt, aber muss in diesem Fall hart durchgreifen.

10. Funny Games U.S.

© Studio / Produzent


Sowohl das Original wie auch das von Michael Haneke gleich selbst recycelte US-Remake beweisen auf fast schon krankhafte Weise, wie unsicher die eigenen vier Wände sein können. Im Neuaufguss terroririsiert Michael Pitt eine total wehrlose Noami Watts. Wäre King Kong zur Hilfe gekommen, hätte es vielleicht ein Happy End gegeben. Aber so bleibt der Thriller ein Katz- und Mausspiel auf engstem Raum.

Bester Filmmoment

Wer den Film nicht gesehen hat, soll bitte die Finger von der Remote lassen. Hier reisst Haneke die Grenze zum Zuschauer auf.

9. Open Water

© Studio / Produzent


Ja, ihr habt richtig gelesen. Obwohl der No-Budget-Indie-Hit von Chris Kentis davon handelt, dass ein Taucherpärchen von der Gruppe abkommt und von nun an im offenen Meer rumschwadert, könnte die hoffnungslose Einsamkeit kaum verstörender und plakativer präsentiert werden. Open Water ist nicht nur für Hai-Phobiker der absolute Albtraum.

Bester Filmmoment

Neben vielen guten Momenten zeigt das Ende ganz simpel und klar, worauf es im Leben ankommt. Nur hier wirkt das natürlich verstörend. Einfach loslassen. Wow.

8. The Hole

© Studio / Produzent


Thora Birch und Keira Knightley waren mal richtige Bitches, und zwar in Nick Hamms Horrorflick, in dem eine Party in einem verlassenen Bunker auf dem Schulgelände zum schweisstreibenden Psychospiel wird. Da denkt man, Schüler seien bei hitzigen Situationen viel cooler. Falsch geraten.

Bester Filmmoment

Uhhh, Liz hat's endlich geschafft und kann sich mit Mike im ach so gemütlichen Bunker vergnügen. Oder stellt sie sich das alles nur vor?

7. Cube

© Studio / Produzent


Wie es schon der Titel verrät, ist das Setting auf einen Würfel beschränkt, in dem unsere wehrlosen Versuchskaninchen versuchen zu überleben. Die fürchterlichen Fallen sind nur eine Seite des Problems, denn Klaustrophobie (und übler Körpergeruch) lässt den einen oder anderen so tatsächlich wahnsinnig werden.

Bester Filmmoment

Verständlich, dass alle darüber diskutieren, wer genau hinter dem Experiment steckt und ob es sich überhaupt um ein Experiment handelt. In dieser Szene wird klar, dass wir Menschen immer nach einem Grund suchen müssen.

6. Das Experiment

© Studio / Produzent


Moritz Bleibtreu und ein Haufen weiterer deutscher Schauspieler erfahren am eigenen Leib, wie Gruppendynamik zu Gräueltaten führen kann. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama von Oliver Hirschbiegel schockiert und berührt einen so sehr, dass man manchmal nur noch den Kopf schütteln kann. Kein Wunder, hat der Film ein IMDB-Rating von 7.8.

Bester Filmmoment

Eine Vergewaltigung, eine Notwehrhandlung und schliesslich der Ausbruch. Von hier an weiss auch Moritz Bleibtreu, dass das System kein System mehr ist.

5. Gravity

Sandra Bullock und George Clooney erleben in Alfonso Cuaróns Weltraum-Drama buchstäblich, was es heisst, Ruhe zu bewahren und nicht durchzudrehen. Ätsch, aber sie tun es doch! Der Film beherrscht nicht nur die Kunst der Spezialeffekte, sondern spielt gekonnt mit Licht und Dunkelheit, um beim Zuschauer die nötigen Emotionen hervorzurufen. Na, das Space-Ticket schon gekauft?

Bester Filmmoment

Madame Bullock muss während einer kritischen Situation auf Befehl von Monsieur Clooney ihren Sicherheitsgurt abschnallen. Und macht dies auch.

4. Buried

© Studio / Produzent


Okay, Frauenschwarm und Deadpool-Star Ryan Reynolds mag vielleicht nicht die perfekte Besetzung für die Rolle gewesen sein. Aber hier wird Tarantinos sadistische Szene aus Kill Bill: Volume 2 sozusagen auf Spielfilmlänge ausgedehnt. Die Urangst jedes Menschen macht diesen Film garantiert zum Albtraum.

Bester Filmmoment

Reynolds erhält unter der Erde Besuch von einer klapprigen Freundin.

3. The Descent

© Studio / Produzent

Mal abgesehen vom zweiten Teil ist das Original punkto Klaustrophobie ein Meilenstein in der Filmgeschichte. Simpel aber effektiv erleben wir die Angst unserer Protagonistinnen hautnah. Und wer möchte schon gerne ohne Licht durch feuchte Höhlen klettern - halt, war da nicht ein Geräusch?

Bester Filmmoment

Nicht, dass die Höhle bereits eng genug oder das grüne Licht zu schummrig wäre. Nein, da wartet doch was. 3...2...1...

2. Alien

© Studio / Produzent


Gefangen auf der Raumstation mit einem säurespuckenden Monster, welches aus dem genialen Kopf eines Schweizer Künstlers enstanden ist. Schon nur diese Tagline ist doch absolut preisverdächtig. Sigourney Weavers epischer Kampf in Ridley Scotts Meisterwerk lässt einen laut schreien... Obwohl es ja heisst, dass man das im Weltraum nicht hört. Im Wohnzimmer vor dem TV aber schon.

Bester Filmmoment

Man weiss, es ist da, aber man versucht trotzdem, ganz langsam und unauffällig durch die Gänge zu schleichen. Ripley & Crew beobachten via Radar, wie Dallas vom Alien angegriffen wird.

1. The Shining

© Studio / Produzent


Hand aufs Herz: Obwohl Stephen King den Film verachtet (es muss der pure Neid sein), ist Kubricks Meisterwerk ein ungeschlagenes Exempel von purem Horror. Die leeren Gänge des Overlook Hotels, das leise Summen des Kühlers im Vorratsraum, oder das ominöse Zimmer Nr. 237. Jack Nicholson, Shelley Duval und Danny Lloyd bieten in jeder Szene ein albtraumhaftes Kammerspiel, das einen nie mehr loslässt.

Bester Filmmoment

Nein, nicht «Heeere's Johnny!» (obwohl dieser Moment auch legendär ist) - aber in dieser Szene zwischen Wendy und Jack spielt kein Beil, sondern ein Baseball-Schläger eine wichtige Nebenrolle.

Christian Wolf [woc]

Christian arbeitet seit 2009 als Freelancer bei OutNow. Er mag ultradüstere Filmperlen und süffige Survival Horror Games. Animationsfilme sind ihm ein Gräuel. Christian vertritt als Einziger den smoothen Berner Dialekt im Team.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow.CH
Thema