Nikis zehn meisterwartete Filme 2016

Nachdem Muri über seinen Scheff fluchte, Marco voller Vorfreude noch immer an der Decke klebt und Simon seine Ich-mag-keine-Vorabliste-Liste zum besten gab, geht's heute um ganz viele Buchadaptionen.

"What is this - a list for ants?" - "Zoolander 2" hat es leider knapp nicht geschafft. Man darf sich aber trotzdem drauf freuen! © Paramount Pictures

The Hype continues! 2015 hat uns einige Kinoperlen beschert wie Ex Machina, The Martian, Mad Max: Fury Road oder Star Wars: Episode 7 - The Force Awakens. Und auch wenn einige dieser Filme noch bis nach der Oscar-Verleihung nachhallen werden (ich meine, come on, STAR WARS!), ist es doch höchste Zeit sich mit dem noch jungen Kinojahr zu beschäftigen und anzufangen, sich so richtig auf die grossartigen Projekte zu freuen, die uns dieses Jahr erwarten - denn, wie Kollege Christian so schön sagt: Vorfreude ist die schönste Freude!

Wir sollen an dieser Stelle unsere zehn meisterwarteten Filme für 2016 nennen. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit für jeden seriösen Filmfan (haha, ich habe seriös im Internet geschrieben. Bye bye, Street Cred...) - da aber unmögliche Herausvorderungen bekanntlich am meisten Spass machen, gibt's eigentlich nur noch eins zu sagen: BRING IT ON, 2016! Oh ja, und eine Liste hätt' ich auch noch parat...

10. 10 Cloverfield Lane (Filmstart 31.03.2016)

© Studio / Produzent


Ich gebe es zu: ich habe Cloverfield nicht gesehen.Wackelkamera-Horrorfilme sind nicht mein Ding. Gross war die Überraschung, als Produzent (und Star-Wars-Gott) JJ Abrams wie aus dem Nichts den ersten Trailer zum Cloverfield Spin-Off 10 Cloverfield Lane präsentierte. Und noch grösser meine Überraschung, dass mich der Trailer richtig mitriss: viel Mystery, vermischt mit einer verwirrenden künstlichen Feel-Good-Stimmung ein dunkles Geheimnis, das richtig neugierig macht. Kommen noch der starke Soundtrack, ein charismatischer und doch gruseliger John Goodman und offenbar auch das Weglassen der, von mir so verhassten Wackelkamera hinzu. Ein heisser Anwärter für den besten Trailer 2016 - und das im Januar. Toll gemacht, Paramount!

9. The Girl on the Train (Filmstart 27.10.2016)

© Impuls Pictures AG


Eine Bestsellerverfilmung mit Starbesetzung. Hier tümmeln sich Kick-Ass-Miminnen wie Emily Blunt und Rebecca Ferguson, unterstützt von einem nicht minder beeindruckenden Supporting Cast: Luke Evans, Haley Bennet, Lisa Kudrow und vielen mehr. Zudem ist Regisseur Tate Taylor immer für eine Überraschung gut (im Guten wie im Schlechten). Auch die Geschichte, basierend auf der Romanvorlage von Paula Hawkins klingt verlockend: Rachel (Emily Blunt) nimmt jeden Tag den selben Zug nach London. Jeden Tag hält der Zug an einer Kreuzung, wo Rachel jeden Tag einem Paar beim Frühstücken zusieht - und sich nach dessen anscheinend perfekter Familienidylle sehnt. Als Rachel eines Morgens etwas Beunruhigendes beobachtet, das sie unmöglich für sich behalten kann, verstrickt sich ihr Leben immer mehr mit dem des perfekten Paar. Ich erhoffe mir einen Thriller im Stil von Gone Girl.

8. Pride and Prejudice and Zombies (Filmstart 21.04.2016)

© Ascot Elite Entertainment Group. All Rights Reserved.


Als absoluter Jane-Austen-Fan mit leicht puristischen Veranlagungen aber doch genug Neugier, um mir alles aus dem Austen-Universum reinzuziehen, nahm ich anno 2009 mit bangender Vorahnung das eben erschienene Buch mit dem Titel "Pride and Prejudice AND ZOMBIES" in die Hand. Es ist klar, dass bei den Unmengen an Austen-Adaptionen, (und seit Neuestem) Spin-offs und Fan-Fiction-Mutanten (ja ich meine euch, Austenland und Lost in Austen!), nicht immer alles in blütenweisser Regency-Pracht erstrahlt. Postmoderne Liebeslieder an Frau Austen in allen Ehren: Es wird leider auch ganz viel Schrott produziert - und das im Namen der guten Jane (ja ich meine euch, Austenland und Lost in Austen!). YIKES! Aber so einen Quark (sorry Quark - ich mag dich ja) wie Pride and Prejudice and Zombies hatte ich dann doch nicht erwartet. Sehr schnell war das Buch dann auch vergessen und wurde, wie es sich gehört, zu einem pflichtbewussten Staubfänger im Bücherregal - zwischen "Sense and Sensibility and Sea Monsters" und "Jane Slayre". Die Ankündigung der Verfilmung wurde ebenso pflichtbewusst unter "Filme, die die Welt nicht braucht" abgehakt. Und dann kam der erste Teaser Trailer. Asche über mein Puristen-Haupt. Der Trailer ist so cool, dass sich auch ein Hardcore-Austenite auf diesen seltsamen, trashigen Mutanten freuen darf.

7. Suicide Squad (Filmstart 18.08.2016)

© 2015 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.


Is this the real life? Is this just fantasy? Caught in a landslide, No escape from reality... Auch wenn die Story von Suicide Squad absolut hahnebüchen klingt - aber mal ehrlich: welche Superheldengeschichte tut das schon nicht...? - machte uns allerspätestens der zweite Trailer klar, dass dieser Film eien Riesen-Gaudi wird. Die fast angsterregend durchgeknallten Figuren (hallo, der Jared-Leto-Joker!) in Hammer-Kostümen sorgen schon in den bisher gesehenen Ausschnitten für coole Action und jede Menge Lacher. Dazu kommt Margot Robbie, die momentan nichts falsch machen kann und in der Rolle der Harley Quinn einfach nur wunderbar (fürchterlich und doch urkomisch) sein wird.

6. Alice Through the Looking Glass (Filmstart 26.05.2016)

© The Walt Disney Company Switzerland. All Rights Reserved.


Schon wieder eine Literaturverfilmung! Als Klassiker und Fortsetzung von der wunderschönen Burton- Verfilmung Alice in Wonderland muss Alice Through the Looking Glass definitiv auf meine Liste. Tim Burton führt zwar nicht mehr Regie - bleibt aber weiterhin als Produzent erhalten. Zudem trumpft der Film wieder mit herrlich skurrilen Figuren auf, wie zum Beispiel "Time" - gespielt von Sacha Baron Cohen. Zudem wird hier zum letzten Mal die wunderbare Stimme des kürzlich verstorbenen Alan Rickman zu hören sein.

5. The Great Wall (Filmstart 22.12.2016)

© Studio / Produzent


Hier trifft asiatische Martial Arts-Ästhetik auf Star-Power mit Riesen-Budget von Hollywood: der chinesische Erfolgsregisseur Yimou Zhang (Hero, The House of Flying Daggers versammelt ein Hammer-Cast mit Matt Damon und Willem Defoe. Noch ist sehr wenig bekannt von der Produktion - wer Zhangs Filme mag, wird sich aber auf eine Produktion mit Gross-Budget freuen.

4. Inferno (Filmstart 13.10.2016)

© Sony Pictures Releasing GmbH


Dan Browns Bücher sind für mich die ultimativen Guilty-Pleasure-Lektüren - besonders die Robert-Langdon-Serie: Mit Action, Spannung, ein bisschen Romantik (aber nicht zu viel), einem charmanten, intellektuellen Hautpdarsteller und jeder Menge Mystik wird der Leser in einem fesselnden Mix in den Bann der Symbole und Mysterien gezogen - ohne zu intellektuell anspruchsvoll zu werden. Auf die Adaption von Inferno, den neuesten Teil der Langdon-Serie, freue ich mich besonders, weil die Geschichte mehr Substanz hat als die anderen Dan-Brown-Schinken mit einem spannenden, brand-aktuellen Bezug zur Realität. Zudem ist Tom Hanks wieder mit an Bord und Shootingstar Felicity Jones. Ebenso Regisseur Ron Howard.

3. The BFG (Filmstart 21.07.2016)

© Paramount Pictures


Schon als kleines Kind liebte ich die Geschichten von Roald Dahl. Und obwohl Matilda mein absolutes Lieblingsbuch war, hatte es mir auch "Sophiechen und der Riese" (englisch The BFG, oder The Big Friendly Giant) angetan. The BFG ist eine herzerwärmende Geschichte über ein kleines Waisenmädchen, das seinen Platz in der Welt sucht, gespickt mit fantastischen Kreaturen und einer guten Prise schwarzen Humors. Neben der Geschichte gibt es aber noch einiges mehr, worauf man sich freuen kann: Steven Spielberg führt Regie. Mark Rylance, der momentan in alle Himmel gelobt wird für seine Rolle in Spielbergs Bridge of Spies spielt den BFG. In weiteren Rollen werden Rebecca Hall, Bill Hader und Jemaine Clement zu sehen sein. Und den Score wird Filmmusiktitan John Williams liefern. Mit diesen Voraussetzungen dürfen wir uns wohl auf ein wunderschönes modernes Märchen freuen.

2. Rogue One: A Star Wars Story (Filmstart 15.12.2016)

© Lucasfilm

Weil: Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star WarsStar Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars Star Wars. Und Felicity Jones.

1. Fantastic Beasts and Where to Find Them (Filmstart 17.11.2016)

© 2015 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.


Als absoluter Potterhead ist mir jede Zeile, die aus dem Hause Rowling kommt, Musik in den Ohren. Dass die gute J.K. sogar an einem ganzen Drehbuch mitwirkte, welches dann auch noch in der so geliebten Potter-Welt spielt,, ruft bei mir eine Vorfreude hervor, die ich seit Harry Potter and the Deathly Hallows: Part 2 nicht mehr verspürt habe. Nun wird uns Rowling mit Fantastic Beasts and Where to Find Them mit einer komplett neuen Geschichte verzücken. Eddie Redmayne, der soeben für seinen zweiten Oscar nominiert wurde - aber auch seinen ersten Razzie. Damn you, Wachowskis! -, spielt Newt Scamander, einen Wissenschaftler, der aus Versehen wilde magische Wesen auf New York loslässt (nein, wir meinen nicht die Crew von SNL) und die dann schnell wiederfinden muss, damit sie vor den Muggeln versteckt bleiben. Wir zählen auf dich, J.K.!

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
OutNow.ch