"Star Wars: The Force Awakens" schlägt US-Box-Office-Rekord von "Avatar"

Nach gerade einmal 20 Tagen hat der siebte Film der Saga mehr Geld in den US-Kinos eingespielt als der vorherige Rekordhalter "Avatar". Zum weltweiten Rekord fehlt aber noch "etwas" Geld.

Seit dem Release vernichtet Star Wars: The Force Awakens einen Einspielrekord nach dem anderen: Zuerst war der Starttag-Rekord von Harry Potter 7.2 dran, danach ging es dem Wochenendrekord von Jurassic World an den Kragen. Das Geld floss regelrecht in die Kassen und so verwundert es nicht, dass der Film von J.J. Abrams nach gerade einmal 20 Tagen mehr Geld in den US-Kinos eingespielt hat, als Avatar mit 760 Millionen während seiner ganzen "Kinozeit".

Weltweit hat Star Wars: The Force Awakens bisher 1.557 Milliarden Dollar eingespielt. Damit ist man noch deutlich entfernt von dem Rekord von Avatar. Dieser steht bei 2.788 Milliarden Dollar. Star Wars wird in den kommenden Wochen sicherlich noch etwas an Boden gutmachen. In China wird der Streifen nämlich erst am kommenden Samstag anlaufen. Dann könnte es sein, dass Titanic seinen mit 2.186 Milliarden erreichten zweiten Platz verlieren wird.

Star Wars: The Force Awakens läuft weiterhin in den Schweizer Kinos. Hier geht es zum Kinoprogramm.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter
Themen