JJ Abrams und der beste US-Kinostart aller Zeiten

Wir haben es ja geahnt - der neue "Star Wars"-Film ist so erfolgreich wie noch keiner zuvor. Am ersten Wochenende hat der siebte Teil der Saga einen neuen Startekord aufgestellt.

Die Drei vom Rekordfilm

Da haben wir es: The Force Awakens hat in den USA den besten und erfolgreichsten Kinostart aller Zeiten hingelegt. Wir sprechen hier nicht von starken 100 Millionen Dollar oder etwa 150 Millionen. Nein, Regisseur JJ Abrams holt mit seinem Film sagenhafte 238 Millionen Dollar alleine in den USA ins Trockene. So erfolgreich war noch kein Film vor ihm am Startwochenende. Bislang war Jurassic World ganz oben - das hat sich nun erledigt.

Es bleibt neben all den Sternenkriegern doch noch zu erwähnen, dass auch andere Filme in den USA neu gestartet sind. So holte sich Alvin and the Chipmunks: The Road Chip etwas über 14 Millionen Dollar, ist aber in der Reihe der bis anhin Schwächste am Startwochenende. Die anderen hatten aber auch keine so grosse Konkurrenz...

Sisters, die Komödie mit Tina Fey und Amy Poehler, holt sich mit 13 Millionen den dritten Rang. Dahinter platzieren sich die alten Bekannten, wobei inzwischen auch Creed und der Krampus ihre geschätzten Budgets eingespielt haben und somit Fortsetzungen beider Filme nichts mehr im Weg steht.

Nächste Woche starten Quentin Tarantinos The Hateful Eight, der Actionknaller Point Break und Leonardo DiCaprio geht als The Revenant ins Oscar-Rennen. Dazu starten Mark Wahlberg und Will Ferrell ihren Daddys Home und Will Smith bringt sein Sport-Drama Concussion unter die Leute. Ob einer von ihnen aber stark genug ist, um Han Solo und Kollegen zu übertrumpfen?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo.com
Themen
Mehr
Die Trailers zu "The Force Awakens" bei OutNow.CH
Die Trailers zu "Alvin and the Chipmunks: The Road Chip" bei OutNow.CH