"Fack ju Göhte" erhält ein Remake

Das musste ja bei einem solch riesigen Erfolg passieren: Die Produktionsfirma Pantelion dreht in Mexiko momentan eine spanischsprachige Neuauflage des deutschen Komödienhits.

In Mexiko haben vor wenigen Tagen die Dreharbeiten zum Remake von Fack Ju Göhte begonnen. Der Film wird "No Manches Frida" heissen und soll in den USA am Labor-Day-Wochenende in die Kinos kommen. Wie am Titel schon zu erkennen ist, wird im Remake spanisch gesprochen. Die Hauptrollen übernehmen Omar Chaparro und Martha Higareda.

Der Film wird sich von der Story her recht nahe an dem Original orientieren: Ein ehemaliger Sträfling gibt sich als Lehrer aus, um an eine Beute zu kommen, die unter einer Schule vergraben ist. Constantin Film wird auch beim Remake dabei sein. Die treibende Kraft hinter dem Projekt ist jedoch Pantelion, eine auf spanischsprachige Filme spezialisierte Firma, welche dem Hunger Games-Studio Lionsgate gehört.

Ein Schweizer Kinostart ist eher unwahrscheinlich.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
variety.com
Themen