Ferrari-Film findet Verleiher und holt sich Noomi Rapace

Michael Mann beginnt in Kürze die Dreharbeiten zu seinem lange geplanten Film über Enzo Ferrari, in dem Christian Bale die Hauptrolle spielen wird. Möglich gemacht hat dies Paramount Pictures.

Michael Mann plant schon länger eine Verfilmung des 1991 erschienenen Buches "Enzo Ferrari: The Man, the Cars, the Races, the Machine". Christian Bale wurde vor wenigen Wochen für die Hauptrolle verpflichtet, doch vor dem Drehstart musste Mann noch das Budget sicherstellen. Eine Aufgabe, die jetzt erledigt ist.

Paramount Pictures hat sich die Distributionsrechte für den Film gesichert. Doch dies ist nicht alles, wie der Hollywood Reporter berichtet. Weiter steht Noomi Rapace kurz vor Unterschrift für den Part von Enzo Ferarris Frau, Laura Dominica. Was dies für Auswirkungen auf ihr Engagement in dem Prometheus-Sequel Alien: Paradise Lost haben wird, ist noch nicht bekannt.

Der Film wird keine gewöhnliche Biographie werden, sondern sich auf das Jahr 1957 beschränken. In diesem Jahr gab es bei der Mille Miglia, einem in diesem Jahr zum letzten Mal durchgeführten Autorennen auf öffentlichen Strassen, einen schweren Unfall. Dem spanischen Ferrari-Piloten Alfonso de Portago platze bei 250 km/h ein Reifen; als Folge crashte er in eine Menschenmenge. Dabei kamen de Portago, sein Co-Pilot sowie neun Zuschauer, davon fünf Kinder, ums Leben. Enzo Ferrari und der Reifenhersteller Englebert wurden danach der fahrlässigen Tötung angeklagt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter
Themen