John Wick hat seinen neuen Widersacher

Jene, welche den ersten Film mit Keanu Reeves gesehen haben, wissen: "Don't mess with John Wick." Für den zweiten Teil wird natürlich diese Warnung ignoriert, genauer gesagt von Common.

Common in "Run All Night" © 2015 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

John Wick war eines der frühen Highlights des Kinojahres 2015. Der kleine Actionstreifen war ein tammigeiles Filmchen mit einem Keanu Reeves in Höchstform. Da die Zuschauerzahlen stimmen, hat Lionsgate ein Sequel in Auftrag gegeben und ist momentan mitten in der Casting-Phase. Das Studio hat nun dabei einen Bösewicht gefunden.

Rapper/Schauspieler Common wird im Sequel versuchen, John Wick in den Arsch zu treten. Viel Glück... Oscarpreisträger Common (das Goldmännchen gab es für den besten Song bei Selma) hat Erfahrung im Actionfach. So spielte er in Run All Night bereits einen Killer, und in Smokin' Aces ballerte er sich als Bodyguard durch eine Meute von Killern, die Jeremy Piven an den Kragen wollten.

Commons Rolle in John Wick 2 wird als "Vollstrecker eines weiblichen Crime Lords" beschrieben, der Jagd auf den ehemaligen Killer Wick macht. Keanu Reeves wird natürlich in dem Film zurückkehren und hat auch schon erste Details über die Fortsetzung enthüllt: "Wir haben eine richtig gute Geschichte. Bei meiner Figur gibt es zwei Charaktere: John der Ehemann, dessen Frau gestorben ist, und John Wick, der mythische Killer. Im Sequel wird John von John Wicks Vergangenheit eingeholt, und so muss John Wick für Johns Leben kämpfen".

John Wick 2 soll in Kürze gedreht werden, sodass der Film dann schon im nächsten Jahr in die Kinos kommen kann.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
the wrap
Themen