J.J. Abrams spricht über die Arbeit an "Star Wars: Episode VII - The Force Awakens"

In einem Gespräch mit Brian Grazer enthüllte der Regisseur, dass er den "Final Cut" beim siebten Teil der Sternensaga hat und dass sich die Fans wegen Disney keine Sorgen machen müssen.

Die Freude vieler Star Wars-Fans hielt sich kaum in Grenzen, als enthüllt wurde, dass ein siebter Teil der Sternensaga in Planung ist. Fragezeichen tauchten jedoch schnell mal auf, als man realisierte, dass neu Disney das starke Studio hinter der Franchise ist. Werden wir nun etwa Mickey Mouse und Goofy in den Filmen herumturnen sehen? Solche Befürchtungen waren jedoch von Beginn an vollkommener Blödsinn, was nun auch J.J. Abrams in einem von Vanity Fair organisierten Gespräch mit Produzent Brian Glazer enthüllte.

"Alan Horn und Bob Iger haben dieses Ding begriffen, welches nun neu zu Disney gehört. Sie versuchen es nicht zu 'disneyfizieren'. Produzentin Kathleen Kennedy führt Lucasfilm in die richtige Richtung und Disney hält sich zurück."

Weiter enthüllte Abrams, dass er den Final Cut beim Film habe. Wir werden also den Film im Kino sehen, wie ihn Abrams erdacht hat. "Sie haben uns den Film machen lassen, den wir wollten."

Star Wars: Episode VII - The Force Awakens kommt am 17. Dezember 2015 in die Kinos.

© Disney/Lucasfilm
Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
vanity fair
Themen

Kommentare Total: 1

rny

Jar-Jar war doch schon Disney genug, ich denke das kann nur besser werden ;o)

Kommentar schreiben