Erster, zum Schreien komischer Trailer zu "Deadpool" mit Ryan Reynolds

Sie ist hier: die langerwartete Vorschau zum ersten richtigen Leinwandauftritt des "Merc with a mouth". Erwartet werden aufgrund der gesicherten Ab-17-Freigabe unanständige Worte und deftige Gewalt.

Update: Deutsche Synchronfassung

© 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Untertitelte Originalfassung

© 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation. All Rights Reserved.

Der Söldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) nimmt an einem Experiment teil, bei dem er unter anderem Selbstheilungskräfte erhält. Als die Ärzte weitere Operationen an ihm durchführen, dreht Wade immer mehr durch. Er wird zum Sprüche reissenden, unzerstörbaren "Deadpool", der Jagd auf seine Erschaffer macht.

Deadpool kommt am 11. Februar 2016 in die Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
(Update:
Autor
Quelle
20th Century Fox
Themen

Kommentare Total: 6

Nummer1

Danke für die Aufklärung. Die Comics mögen ja vielleicht toll sein, aber es ist nicht so ganz meine Welt.

Ich habe einfach nur genug von all den Verfilmungen, die für unfassbare Summen produziert werden und die letztlich immer das Gleiche bieten. Bei diesem Film musste ich persönlich an "Watchmen" denken, den ich damals richtig gut fand, da er eine gewisse Tiefe mitbrachte. Dann aber dachte ich auch an so einen Müll wie Kick-Ass oder Sincity, die einfach nur noch auf Sprüche und extreme Brutalität aufbauen.

Es reicht mir einfach mit solchen dumpf-dunklen Brutalostreifen.

Und was ein Crossover angeht...mal ganz ehrlich, meinst Du wirklich, die Produzenten interessiert, was nun genau möglich ist? Wenn es Kohle bringt, bringen die auch Spiderman und Lillyfee zusammen!

pps

@ Nummer1: Deadpool ist nicht Teil des Marvel Cinematic Universe, da die Rechte bei Fox liegen. Ein Crossover ist nur mit den X-Men möglich (deshalb kommt ja auch Colossus vor), höchstens noch mit den Fantastic Four.

Nummer1

*gähn* bööööööseeeeee *gähn* ultrabrutal, ultralockere Sprüche, alles so ultra.... Meine Güte, wie ungeheuer einfallsreich. Sind wir dann eigentlich bald durch im Marveluniversum? Und wie verbinden die am Schluss alles? Kommt es dann zu den Mega-Avengers mit 3123 Superhelden? Dazu noch Papa Schlumpf und BugsBunny.

Lasst mich mit diesem immer gleichen dumpfen DummBumm-Scheiss in Ruhe!

Kommentar schreibenAlle Kommentare anzeigen