Tom Cruise spricht über "Mission: Impossible 6" und "Edge of Tomorrow 2"

Superstar Cruise sagte in einem Interview, dass der sechste Teil der MI-Saga schon nächsten Sommer gedreht werden soll. Der fünfte Teil kommt in einer Woche in unsere Kinos.

© Paramount Pictures

Tom Cruise ist anscheinend immer noch nicht zu alt für den Scheiss. Im neusten Mission Impossible-Film hängt er sich zum Beispiel an die Seite eines Flugzeuges, als dieses abhebt (siehe unten). Verrückter Kerl. Doch es wird wohl der Moment kommen, wenn der inzwischen 53-jährige Cruise nicht mehr bereit ist, solche Stunts zu machen. Und deshalb soll es jetzt bei Mission Impossible 6 ganz schnell gehen.

In einem Interview enthüllte Cruise, dass der sechste Teil der Reihe schon nächsten Sommer gedreht werden soll. Die Vorbereitungen dazu sollen laut Cruise sogar schon begonnen haben. Da scheint man sich sicher zu sein, dass Rogue Nation ein riesiger Erfolg werden wird. Die ersten Kritikerstimmen sind schon mal durchs Band positiv. Eine OutNow-Kritik gibt es übrigens am Freitag.

Doch nicht nur bei der Action-Reihe um Ethan Hunt soll es weitergehen, sondern auch bei Edge of Tomorrow. Für eine Fortsetzung zu einem der besten Actionfilme des letzten Jahres hat Cruise schon eine Idee. Um was für eine Idee es sich dabei handeln soll, sagte Cruise nicht. Er habe sie jedoch schon mit Drehbuchautor Christopher McQuarrie und Regisseur Doug Liman besprochen. Ob es zur Umsetzung kommt, ist momentan aber noch fraglich. Edge of Tomorrow war jetzt nicht der finanzielle Superhit, wie ihn der megatolle Film verdient gehabt hätte. Zudem dreht Cruise zuerst den Thriller Mena, danach geht es nach New Orleans, wo Jack Reacher 2 umgesetzt werden wird, und danach steht schon die nächste Mission Impossible an. Der Superstar gibt also nochmals Vollgas, bevor er dann wirklich zu alt für diesen Scheiss wird.

© Paramount Pictures

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Indiewire
Themen