Wolver-OUT! Johnny Depp könnte Hugh Jackman in "Collateral Beauty" ersetzen

Nach Flops wie "Mortdecai" und "The Lone Ranger" braucht Captain Jack dringend eine Karrierespritze. Ob der Regisseur von "Me and Earl and the Dying Girl" da helfen kann?

Der aufstrebende Regisseur Alfonso Gomez-Rejon, dessen hochgelobter Indie-Streifen Me and Earl and the Dying Girl bei uns im September ins Kino kommt, hat ein Casting-Problem. Wie bekannt wurde, musste Hugh Jackman, der die Hauptrolle Collateral Beauty hätte spielen sollen, aus Termingründen passen. Konkret: Herr Jackman montiert wieder seine Adamantium-Klauen - in einem bisher unbetitelten Wolverine-Projekt, welches im März 2017 in die Kinos kommen wird. Als Wunschkandidat für Jackmans Rolle haben die Produzenten nun ausgerechnet Johnny Depp genannt.

Nach einer Reihe von Flops (Mortdecai, Transcendence, The Lone Ranger, etc.) mit nur mässiger schauspielerischer Leistung von Depps Seite könnte diese Wahl überraschen. Für Depp wäre die Rolle sicher ein Glückfall und eine gute Gelegenheit, sein schauspielerisches Talent endlich mal wieder unter Beweis zu stellen - inmitten von Sequels und Exzentrikerrollen.

In Collateral Beauty geht es um einen New Yorker Geschäftsmann, der nach einem Unglück mit Depressionen kämpft. Seine Arbeitskollegen versuchen ihn mit ungewöhnlichen Methoden aufzuheitern. Mit Erfolg - aber auch unerwarteten Konsequenzen.

Auch wenn die Produzenten Depp als Wunschkandidaten angegeben haben, ist es noch ein weiter Weg bis zum Drehbeginn im Herbst. Bisher sicher verpflichtet wurden Rooney Mara und Jason Segel.

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
Slashfilm
Themen