"Minions-Mania" auch in den USA

Der Streifen von Universal Pictures spielte in den USA erstaunliche 115 Millionen an seinem ersten Weekend ein. Damit ist "Minions" der zweitbeste Start eines Animationsfilm in den USA geglückt.

Wir Europärer erfreuen/nerven uns schon seit mehr als einer Woche über das Spin-off zu Despicable Me. In den USA war es erst vergangenes Wochenende soweit. Eines ist klar: Auch in den USA ist man völlig "Banana" für die Minions.

115.2 Millionen Dollar spielte der Film an seinem ersten Wochenende ein. Dies ist der zweitbeste Start eines Animationsfilm, womit man Toy Story 3 (110.3 Millionen) geschlagen hat, sich aber hinter Shrek the Third (121.6 Millionen) platzieren musste.

Die weiteren Podestplätze belegen Jurassic World und Inside Out. Die Dinos belegen dank diesem erneuten Geldsegen nun Platz fünf der weltweiten Box-Office-Bestenliste. Es braucht nicht mehr viel - 7 Millionen um genau zu sein -, bis man den viertplatzierten Furious 7 eingeholt hat. Enttäuscht haben derweil die beiden Neulinge The Gallows und Self/less. War vielleicht das ganze Zielpublikum an der Comic-Con in San Diego?

1. Minions - $ 115'200'000

2. Jurassic World - $ 18'100'000

3. Inside Out - $ 17'108'000

4. Terminator: Genisys - $ 13'700'000

5. The Gallows - $ 10'015'000

6. Magic Mike XXL - $ 9'640'000

7. Ted 2 - $ 5'600'000

8. Self/less - $ 5'379'000

Nächste Woche starten in den Staaten Ant-Man und Trainwreck. Vor allem auf die Performance von Ant-Man darf man gespannt sein, prophezeien doch schon viele den ersten Marvel-Flop. Wir werden sehen.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo
Themen