Kein "Tron 3"!

Disney hat den Spielautomaten die Stecker gezogen. Wohl aufgrund des Flops von "Tomorrowland" hat der Mauskonzern sich gegen den dritten Teil der Sci-Fi-Reihe entschieden.

Ausgebremst

Disney besitzt mit dem Recyeln von Märchen, Marvel und auch Star Wars genügend Geldkühe, welche die Aktionäre auch in Zukunft happy machen werden. Was jedoch bei Disney nicht so klappt, sind die Filme, die man selbst entwickelt. John Carter, The Lone Ranger und nun leider auch Tomorrowland waren Flops für den Konzern. So verwundert es jetzt auch nicht, dass der geplante dritte Teil der TRON-Saga abgesagt wurde.

Die Verantwortlichen von Disney geben zu verstehen, dass sie bei "Tron 3" nie wirklich grünes Licht gegeben haben. Trotzdem wurden mit Garrett Hedlund und Olivia Wilde schon die beiden Stars von Tron: Legacy wieder verpflichtet und auch Regisseur Joseph Kosinski war bereit, die Geschichte weiterzuerzählen. Doch nun sind alle Bemühungen umsonst gewesen. Schade.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen

Kommentare Total: 1

greedo

ja sehr schade. auch wenn tron legacy nicht überwältigend war, das tron universum ist einfach cool.

Kommentar schreiben