"The Flash": Übernehmen die "Lego-Boys" die Regie?

Phil Lord und Chris Miller sind momentan zwei der begehrtesten Regisseure, die in Hollywood arbeiten. Nun sollen sie für Warner Bros. ihre erste Comicverfilmung umsetzen.

The Lego Movie und 22 Jump Street waren letztes Jahr zwei Hits, hinter denen Phil Lord und Chris Miller standen. Die beiden Herren haben momentan einen Lauf und sind deshalb bei vielen Studios auf dem Wunschzettel. Sony will die beiden unter anderem für einen Ghostbusters-Film gewinnen. Doch auch Warner Bros. will sich ihre Dienste sichern.

Laut Latino Review will das Studio Miller und Lord für The Flash gewinnen. Der Film hat mit dem 22. März 2018 schon ein Startdatum und mit Ezra Miller auch einen Hauptdarsteller. Lord und Miller würden auf jeden Fall etwas Spass in die DC-Welt bringen. Man of Steel war ein düsterer Auftakt und auch Batman v Superman sowie Suicide Squad versprechen eher Filme der Marke The Dark Knight zu werden. Mit einem Kinostart von 2018 haben Lord und Miller jedoch noch genügend Bedenkzeit.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
latino review
Themen