Tim Burton dreht Live-Action-Version von "Dumbo"

Disney gibt weiter Realverfilmungen ihrer beliebtesten Zeichentrickfilme in Auftrag. Nachdem Tim Burton mit "Alice in Wonderland" den Startschuss gegeben hat, darf der Regisseur nun "Dumbo" drehen.

Szene aus Dumbo (1941) © Walt Disney Studios Home Entertainment

Der Box-Office-Erfolg gibt ihnen Recht. Disney hat mit den Realfilmumsetzungen ihrer Zeichentrickklassiker eine neue Geldkuh gefunden, die jetzt fleissig gemolken wird. Alice in Wonderland spielte zum Beispiel über eine Milliarde Dollar ein, Maleficent ist mit 758 Millionen Dollar einer der erfolgreichsten Filme des letzten Jahres und diese Woche kommt die Neuverfilmung von Cinderella in unsere Kinos und wird dann wohl auch fleissig Kohle scheffeln. Das nächste "Opfer": ein kleiner putziger Elefant.

Wie wir bereits berichteten, wird Disney als nächstes Dumbo umsetzen. Der Elefant, welcher aufgrund seiner zu grossen Ohren von allen gemobbt wird, soll dabei aus dem Computer kommen, während der Rest mit echten Schauspielern und Sets inszeniert wird. Disney konnte für dieses Projekt nun Tim Burton für den Regiestuhl gewinnen. Burton inszenierte schon Alice in Wonderland und wartet seither auf einen Hit. Sein letzter Film Big Eyes fiel beim Publikum und bei der Kritik durch. Die Gage, welche er bei Dumbo erhalten wird, dürfte es ihm dann wohl wieder erlauben, etwas speziellere Filme zu drehen.

Wann Dumbo ins Kino kommen wird, ist noch nicht bekannt. Das Skript schreibt Ehren Kruger (Transformers).

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
the hollywood reporter
Themen