Roland Emmerich holt Jeff Goldblum für "Independence Day 2" zurück

Der deutsche Regisseur muss im Sequel zwar auf die Kräfte von Superstar Will Smith verzichten, doch dafür kommt Technikgenie David Levinson (Jeff Goldblum) zu seinem zweiten Einsatz gegen die Aliens.

Independence Day 2 war ursprünglich auch einer jener Filme, die im Superkinojahr 2015 hätten in die Lichtspielhäuser kommen sollen. Doch das Projekt verzögerte sich und so werden die Aliens im Sommer 2016 nochmals einen Versuch mit der Erderoberung wagen.

Zu diesem Blockbuster schaffte es Regisseur Roland Emmerich Jeff Goldblum wieder an Bord zu holen. Goldblum spielte im ersten Teil den Techniker David Levinson, welcher mit seinen Computertricks half, die Aliens zu besiegen.

Die Verpflichtung Goldblums machte Emmerich übrigens auf seinem Twitter-Account bekannt und bestätigte weiter noch Liam Hemsworth (The Hunger Games) für die Hauptrolle. The Hollywood Reporter berichtet derweil, dass der Serienstar Jessie Usher als Filmsohn von Will Smith verpflichtet wurde. Der "Fresh Prince of Bel Air" wird jedoch selbst nicht mehr dabei sein.

Independence Day 2 kommt am 28. Juli 2016 in die Schweizer Kinos.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
twitter
Themen