Schweizer Kinostart für US-Horrorhit "Ouija" plus deutscher Trailer

Mit gerade Mal 5 Millionen Produktionskosten konnte der kleine Horrorfilm von Universal das Zehnfache am US-Box-Office erwirtschaften. Nun kommt der Film Ende Februar auch zu uns.

© Universal Pictures

Die Schweizer Kinolandschaft ist ja eher weniger dafür bekannt, dass sie viele Horrorfilme ins Kino bringt. Mal abgesehen von etablierten Horrorserien wie Saw oder Paranormal Activity gibt es in den hiesigen Sälen nicht viel zu gruseln. Da muss schon ein Film anderorts eingeschlagen haben, um hier eine Chance zu erhalten. Eingeschlagen hat in den Staaten Ouija, der weltweit über 90 Millionen machte, worauf Universal Pictures Schweiz beschlossen hat, den Grusler ebenfalls hier zu veröffentlichten. Startdatum: 26. Februar 2015.

Story: Es war ein mysteriöser Unfall in einem alten Haus, bei dem das Mädchen Debbie ums Leben kam - und nun versuchen ihre Freunde mit einem Ouija-Brett, das sie im Haus gefunden haben, zu der Gestorbenen Kontakt aufzunehmen. Tatsächlich bewegt sich der Zeiger des Spiels gleich beim ersten Versuch. Aus den Buchstaben ergibt sich die Botschaft "Hi, Freunde...!". Doch ist es wirklich Debbie, die aus dem Jenseits zu ihnen spricht? Immer schrecklichere Dinge ereignen sich, und die Freunde beginnen zu verstehen, dass sie etwas Übernatürliches heraufbeschworen haben, das in ihre Welt eindringen will. Sie können es nur besiegen, indem sie ein zweites Mal das Ouija-Brett befragen... Welche Botschaft hat es diesmal für die Freunde parat?

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow.CH
Thema