Mark Wahlberg kehrt für "Transformers 5" zurück

Marky Mark, der schon die Hauptrolle im vierten Teil der Roboter-Klopper-Saga hatte, wird auch in der 2016 erscheinenden Fortsetzung dabei sein. Das grosse Fragezeichen bleibt Michael Bay.

Auch wenn der Grossteil der Kritiker wieder einmal ab der Qualität von Transformers: Age of Extinction tobte, holte der Michael-Bay-Streifen wieder über eine Milliarde Dollar am weltweiten Box Office und ist damit der umsatzstärkste Film des Jahres 2014. Transformers 5 ist deshalb schon lange beschlossene Sache, 2016 soll der Kinostart sein.

In einem Interview mit MTV gab Transformers 4-Hauptdarsteller Mark Wahlberg bekannt, dass er auch dort wieder dabei sein werde. Er habe einen Vertrag für ein paar Transformers-Filme unterschrieben und, dass er sich in Kürze wieder mit Optimus Prime und Co. herumschlagen wird.

Ob Regisseur Michael Bay zurückkehren wird, ist immer noch nicht bekannt. Bay, den man erst zu Age of Extinction überreden musste (wohl mit viel Geld), sagte, dass er die Reihe liebend gern jemand anderem überlassen und andere Projekte angehen möchte.

Transformers 5, mit oder ohne Bay, kommt Ende Juni 2016 in die Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
mtv.com
Themen

Kommentare Total: 2

bloodout

Guter Alter Reptile (Möchte nicht unhöflich wirken mit dem Satz ,und auch nicht Beleidigend!!!)
Doch Ich Teile deine Meinung nur Bedingt. (Stimmt Michael Bay hat von Storys so viel Ahnung Wie der Papst beim überziehen eines K.....!!)
Doch was man dem guten Mr.Bay lassen muss er weiss verdammt nochmal wie man Geile Action Filme Dreht !!!!
(Auch nicht gerade das schwerste ,mit all den CGI-EFFEKT HILFEN )da geb ich dir Recht ¨
Was mich aber am "MEISTEN TRAURIG"macht Lieber " Stunden,langes Geballer und Zerstörungs-Orgien ,als etwas Kreativität.Will heissen wer soll diesen PRO...Stoppen ???
Dir REPTILE Einen von herzen kommendes Gutes 2015 !!!!😇

Reptile

Der gute Michael Bay, kann meinetwegen ganz aufhören "Filme" zu drehen.

Der kann sowieso nur Special-Effects-geschwängertes "Krach-Bumm, alle 2 Minuten muss etwas in die Luft fliegen-Kino" ohne jeglichen Dialogbehafteten, geschweige denn Inhaltlichen Anspruch.

Für mich einer der schlechtesten Filmemacher überhaupt, der weiss wahrscheinlich noch nicht einmal wie man das Wort "Story" überhaupt schreibt und abgesehen davon, hätte man gut daran getan, die "Transformers" Reihe schon nach dem zweiten Teil, zur Ruhe zu betten.

Kommentar schreiben