Chris Pratt wird zum "Cowboy Ninja Viking"

Das klingt so bescheuert, das muss gut werden. Der Star aus "Guardians of the Galaxy" soll in der Comicverfilmung von Universal Pictures einen Superhelden mit Persönlichkeitsspaltung spielen.

2014 ist das Jahr des Chris Pratt. Nachdem er jahrelang nur Fans der TV-Serie Parks and Recreation ein Begriff war, startete er dieses Jahr so richtig durch. Nicht nur war er Star-Lord im Marvel-Blockbuster Guardians of the Galaxy, er sprach zudem auch die Hauptrolle des Emmet im Lego Movie und ergatterte sich weiter die Hauptrolle in Jurassic World. Der Typ hat einen Lauf, und dieser scheint sich fortzusetzen.

Pratt wird in der Comicverfilmung "Cowboy Ninja Viking" die Hauptrolle übernehmen. Darin geht es um Duncan, einen Auftragskiller mit Multipler Persönlichkeitsstörung, der dadurch die Fähigkeiten eines Cowboys, eines Ninjas und eines Wikingers besitzt. Klingt ziemlich gaga und da passt es auch, dass die Autoren von Zombieland den ersten Drehbuchentwurf verfasst haben. Marc Forster wurde in Vergangenheit ein paar Mal mit dem Projekt in Verbindung gebracht, doch der Schweizer sei laut der Quelle aus dem Rennen. Ein Regisseur wird momentan also noch gesucht. Ein Kinostart ist noch nicht bekannt.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
collider.com
Thema