Disney recycelt: Erster Trailer zu "Cinderella" mit Cate Blanchett

Nach dem Erfolg von "Alice in Wonderland" und "Maleficent" setzt der Mauskonzern auch 2015 auf eine Realverfilmung eines Trickfilmklassikers. "Cinderella" kommt in 3D auf die Leinwand.

Update: Deutsche Synchronfassung

© Disney

Originalfassung

© Disney

Der offizielle Pressetext: Cinderella erzählt vom Schicksal der jungen Ella (Lily James), deren Vater nach dem tragischen Tod der Mutter erneut heiratet. Um ihren liebevollen Vater zu unterstützen, heisst Ella ihre Stiefmutter Lady Tremaine (Cate Blanchett) und deren Töchter Anastasia (Holliday Grainger) und Drisella (Sophie McShera) herzlich in der Familie willkommen. Doch als auch ihr Vater unerwartet stirbt, ist Ella schutzlos der Eifersucht und den Grausamkeiten ihrer neuen Familie ausgeliefert. Als sie eines Tages in den Wäldern einem gutaussehenden Fremden (Richard Madden) begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Sie hält den charmanten Mann für einen Bediensteten im königlichen Palast, nichtsahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Als der Hof alle jungen Frauen des Landes zu einem grossen Ball einlädt, sieht Ella die Gelegenheit gekommen, ihn wiederzusehen. Gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee (Helena Bonham Carter), einem Kürbis und einigen Mäusen macht sich Cinderella auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern.

Cinderella kommt am 12. März 2015 in die Schweizer Kinos.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
(Update:
Autor
Quelle
Disney
Themen

Kommentare Total: 2

muri

Bei einer bekannten Story wie derjenigen von Cinderella wird ja eh kaum mehr einer überrascht. Da freuen wir uns lieber auf die Effekte, die Darsteller und auf das schöne Märchengefühl... Hat aber irgendwie etwas von einer HBO-Produktion ;)

El Chupanebrey

Nach dem Trailer muss man den Film eigentlich gar nicht mehr sehen. Da ist ja von A bis Z alles drin.

Kommentar schreiben