Wer gruselt am besten?

Wenn sich Halloween nähert, häufen sich die Grusel- und Horrorfilme in den US-Kinos. Auch dieses Jahr steht ein Film an der Spitze der Charts, den man nach zwei Wochen wieder vergessen hat.

Was kommt raus? © Universal Pictures Switzerland

Wenn das Ende des Oktobers naht, dann werden Filme gezeigt, die gruseln, erschrecken und verängstigen. Der Feiertag "Halloween" bringt Horrorfilme unter die Leute, die sich besonders jetzt gerne einen Schauer über den Rücken jagen lassen wollen. Ouija ist so ein Film, in dem man mit dem speziellen und titelgebenden Brett Kontakt zur anderen Seite aufnehmen kann. Mit dieser Geschichte schaffte es der Film auf Platz Eins der US-Kinocharts. Da hatte auch Keanu Reeves mit John Wick das Nachsehen. Denn während der Grusler bei 20 Millionen Dollar stehen blieb, erreichte Reeves nur deren 14.

Immerhin ist das noch mehr, als Brad Pitt in der zweiten Woche mit Fury reinholen konnte. Gone Girl folgt dahinter und hat im Gesamten schon über 120 Millionen Dollar eingespielt. Mit St. Vincent (Bill Murray, Melissa McCarthy) konnte sich sogar ein Film deutlich steigern, zumal er nun auch in einer stattlichen Anzahl Säle gespielt wird.

Weitere Filme mit Halloween-Flair wären Dracula Untold und Annabelle. Beide sind beim Publikum in den Staaten aber nicht besonders gut angekommen und tummeln sich im hinteren Teil der Top Ten.

Weitere Gruselfilme starten nächste Woche in den Staaten. So kommt Daniel "Harry Potter" Radcliffe mit Horns ins Kino und auch Saw wird nochmals neu in die Säle gebracht. ABCs of Death 2 hat nur an Halloween einen Grund, im Kino zu laufen, und mit Nightcrawler kommt Jake Gyllenhaal in einem düsteren Thriller daher. Wer holt sich den Platz an der Sonne?

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo.com
Themen
Mehr
Trailer zu "Ouija" bei OutNow.CH
Alles über "Saw" bei OutNow.CH