Weiblicher Robin in "Batman v. Superman"

Jena Malone ("Sucker Punch") soll im kommenden Superheldenfilm von Zack Snyder die Rolle von Batmans Helfer ("Helferin?") spielen. Für Filmfans ist das überraschend, für Comickenner eher weniger.

Jena Malone in "Ruins"

Die Crew von Batman v Superman: Dawn of Justice hat in Detroit Halt gemacht. Obwohl das Set abgeriegelt ist und sogar Statisten Geheimhaltungsklauseln unterschreiben müssen, drang nun die folgende Meldung durch: Robin wird ebenfalls in dem Film auftreten.

Robin ist Batmans treuer Helfer und wurde in den bisherigen Filmen von Chris O'Donnell und in einer abgeänderten Form von Joseph Gordon-Levitt gespielt. Nun übernimmt die Schauspielerin Jena Malone den Part. Richtig gelesen, eine Frau wird Robin spielen. Dies ist für Kenner der Batman-Comics von Frank Miller keineswegs was Neues. Der Film von Zack Snyder wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach dem Comic "The Dark Knight Returns" orientieren. Dort war Robin auch schon weiblich, wie auch in der Animationsfilmumsetzung Batman: The Dark Knight Returns.

© Studio / Produzent

Wie gross der Part von Malone, welche man aus Donnie Darko, Sucker Punch und Hunger Games: Catching Fire kennt, sein wird, ist noch nicht bekannt. Doch der Film hat ohnehin viele Figuren unterzubringen. So sollen neben Batman und Superman weiter Lex Luthor, Wonder Woman und auch Cyborg vorkommen.

Batman v Superman: Dawn of Justice soll am 24. März 2016 in die Schweizer Kinos kommen und ist der Startschuss zu einer grossen Superheldenreihe.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
slashfilm
Themen