10. Zurich Film Festival - die Gewinner sind bekannt!

Nach 10 Tagen dichtem Programm aus Weltpremieren, Galapremieren, Masterclasses, Pressekonferenzen und vielen Stars auf dem Grünen Teppich sind die Gewinner des 10. Zurich Film Festivals bekannt.

© OutNow.CH/db

Die zehnte Ausgabe des Zurich Film Festivals machte schon im Vorfeld mit grossen Ansagen von sich reden und kündete nicht nur Cate Blanchett als grossen Stargast an, sondern auch unter anderem Benicio Del Toro, Liam Neeson und den Jungstar Josh Hutcherson aus Hunger Games. Diese alle waren in der Limmattstadt vor Ort und gingen mal mehr, mal weniger mit den Fans auf Tuchfühlung. Vor allem Cate Blanchett begeisterte mit ihrem kurzen, aber eleganten Auftritt alle, die sie live erlebt hatten. Diese Starparade gipfelte mit dem Besuch von John Malkovich an der Closing Night im Opernhaus, als er seinen Golden Eye Award von Veronica Ferres entgegennahm.

Nun, nach zehn langen Tagen und vielen Stunden im Kino, sind auch die Gewinner der Wettbewerbe bekannt:

Internationaler Spielfilmwettbewerb
Una noche sin luna (Germán Tejeira)

Besondere Erwähnungen gehen an:
Die drei Schauspielerinnen Hera Hilmarsdottir (Life in a Fishbowl), Bianca Kronløf und Mona Kristiansen aus Underdog und der Film The Drop
(Michaël R. Roskam)

Internationaler Dokumentarfilmwettbewerb
Toto and His Sisters (Alexander Nanau)

Besondere Erwähnungen gehen an:
The Look of Silence (Joshua Oppenheimer)
Red Army (Gabe Polsky)


Fokus: Schweiz, Deutschland, Österreich
Children of the Arctic (Nick Brandestini)

Eine besondere Erwähnung geht an:
Capital C Jørg M. Kundinger und Timon Birkhofer

Der neu geschaffene Förderpreis für einen Schweizer Film
Bouboule (Bruno Deville)

Kritikerpreis
Underdog (Ronnie Sandahl)

Den Publikumspreis
Zu Ende Leben (Rebecca Panian)

Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH