Warner Bros. plant Reboot von "I Am Legend"

Warner Bros. plante schon länger ein Prequel oder ein Sequel zu ihrem Box-Office-Hit mit Will Smith. Sieben Jahre nach dem Release ist es nun aber Zeit, nochmals von vorne zu beginnen.

"I was legend"

I Am Legend zeigte Will Smith als Biologe Robert Neville, der ganz alleine in New York City lebte, um ein Virus zu bekämpfen, welches fast die ganze Menschheit dahinraffte. So zog Neville tagsüber ganz alleine durch die Metropole, während in der Nacht unheimliche Gefahren lauerten. Die Adaption des Buches von Richard Matheson spielte weltweit stolze 585 Millionen Dollar ein und Warner Bros. hoffe die Geschichte entweder weiterzuerzählen oder ein Prequel zu produzieren. Doch da sich Hauptdarsteller Will Smith lange gegen solche Pläne wehrte, macht nun das Studio ohne den Superstar weiter. Ein Reboot soll nun gedreht werden.

Das Drehbuch für dieses stammt von Apple-Store-Mitarbeiter Gary Graham, welcher ein Skript mit dem Titel "A Garden at the End of the World" auf die Black-List setzte, Warner Bros. dieses las und viele Parallelen zu ihrem geplanten Reboot fanden. Sie heuerten Graham an, der sein Werk nun noch etwas anpassen wird. Der Autor nannte seinen Entwurf übrigens eine Sci-Fi-Version des John-Wayne-Klassikers The Searchers. Man kann gespannt sein.

Ein Kinostart für das Reboot ist noch nicht bekannt.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
deadline.com
Themen