Neuer Spitzenreiter in den USA

Nach Wochen der Langeweile an den US-Kinocharts haben sich nun ein paar Neulinge in den Top-Positionen klassiert. Zwei davon haben sogar die Guardians of the Galaxy hinter sich gelassen...

Unheimlich, aber erfolgreich...

No Good Deed ist ein Thriller um eine Frau namens Terri, die eines Tages den charmanten Colin kennen lernt. Der entpuppt sich als entlaufener Sträfling und fängt an, die Frau und ihre Kids zu bedrohen. Die Hauptrollen spielen Taraji P. Henson (The Karate Kid) und Idris Elba (Pacific Rim), und der Film hat in den USA nach Wochen der Dominanz die Guardians of the Galaxy von der Spitze der Charts verdrängt. Dafür reichten aktuell knapp 25 Millionen Dollar.

Sogar ein zweiter Film konnte sich vor den Marvel-Helden platzieren: Dolphin Tale 2 mit Morgan Freeman und Ashley Judd. Das Sequel zu Dolphin Tale schaffte über 16 Millionen und damit Platz zwei der Hitparade. Der dritte Neuling der Woche, The Drop mit Tom Hardy und Noomi Rapace, schaffte es lediglich auf etwas über vier Millionen Dollar. Allerdings wird das Drama, in dem auch der leider verstorbene James Gandolfini mitspielt, auch in deutlich weniger Kinosälen gezeigt als die Konkurrenz.

Ansonsten bleiben die üblichen Verdächtigen in den Charts stehen und scheffeln fleissig Kohle für allfällige Fortsetzungen. Teenage Mutant Ninja Turtles geht auf die 200-Millionen-Dollar-Grenze zu, während Hercules und The Expendables 3 von solchen Dimensionen nur träumen können.

Nächste Woche startet mit The Maze Runner ein interessanter Film, der wohl die Kassen klingeln lassen wird. This is where I leave you und A Walk among the Tombstones könnten auch etwas Kasse machen, während der Horrorfilm Tusk oder Terry Gilliams The Zero Theorem wohl nur für Fans interessant sind.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
boxofficemojo.com
Themen
Mehr
Trailer zu "No Good Deed"
Trailer zu "Dolphin Tale 2" bei OutNow.ch