Benedict Cumberbatch spricht Shere Khan im neuen "Dschungelbuch"-Film

Der Brite mit der unverwechselbaren tiefen Stimme wird nach Smaug einer weiteren beliebten Buchfigur seine Stimme leihen. In Andy Serkis' Realverfilmung von "Jungle Book" wird er zum bösen Tiger.

Das passt!

Während Disney ihre Neuauflage vom Dschungelbuch schon nächstes Jahr ins Kino bringen möchte, nimmt man es bei Warner Bros. etwas gemütlicher. Der Film, welcher sich Jungle Book: Origins nennt, soll erst im Oktober 2016 in die Kinos kommen, womit Regisseur Andy Serkis (ja, Gollum) genügend Zeit hat, an der Technik zu feilen und sich seinen Traumcast zusammenzustellen. Ein Casting-Traum wurde bereits gestern wahr.

The Hollywood Reporter berichtet, dass Benedict Cumberbatch den fiesen Tiger Shere Khan sprechen wird. Sämtliche Tiere sollen wie schon bei den neuen Apes-Filmen aus dem Computer kommen und die Verpflichtung von Cumberbatch als Teil des Voice-Casts passt wie die Faust aufs Auge. OV-Fans werden um die raue Stimme von "Sherlock" Bescheid wissen. Das wird ein grossartiges Kätzchen. Beim Disney-Projekt wird Idris Elba übrigens den Antagonisten sprechen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen