Zack Snyder dreht "Justice League"

Jetzt ist es bestätigt. Der Regisseur von "Man of Steel" wird nach "Batman vs. Superman" auch das grosse DC-Superheldencrossover inszenieren. Der Kinostart soll 2017 sein.

Dass Warner Bros. sich irgendwann mal an die Justice League wagen würde, war nur eine Frage der Zeit. Spätestens seit dem riesigen Erfolg von The Avengers versucht das Studio fieberhaft ihr DC-Crossover auf die Beine zu stellen. Ein erster überdeutlicher Schritt in diese Richtung ist der im Jahre 2016 erscheinende Batman vs. Superman, in dem nicht nur Supes und Bats vorkommen sollen, sondern auch Wonder Woman. Jetzt bestätigt Warner-Chef Greg Silverman endlich die Produktion zu Justice League, und dass Zack Snyder die Regie übernehmen wird.

Der Film soll laut dem Hollywoodreporter gleichzeitig wie Batman vs. Superman gedreht werden und dann nur ein Jahr später, also 2017, in die Kinos kommen. Diese Planungen könnten auch ein Grund sein, warum das der "VS-Film" um ganze neun Monate auf den März 2016 verschoben wurde.

Henry Cavill wird natürlich als Superman zurückkehren und Ben Affleck wird in Justice League zum zweiten Mal als Batman zu sehen sein. Das Team wird von Aquaman, Green Lantern, Wonder Woman, Flash und Cyborg komplettiert. Erwartet also in den nächsten Monaten viele Castinggerüchte.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
hollywoodreporter.com
Themen
Mehr
Zack Snyder auf OutNow.CH