Justin Lin dreht "Bourne 5"

Der Sprengmeister der letzten vier (!) "Fast and Furious"-Filme beerbt Tony Gilroy und inszeniert das neuste Abenteuer von Aaron Cross. Jeremy Renner wird also zurückkehren.

Vor über einem Jahr verkündete Universal-CEO Steve Burke, dass er plane, die Bourne-Reihe weiterzuführen. Ein mutiger Entscheid, blieb doch The Bourne Legacy deutlich hinter den Erwartungen zurück. Einer der Hauptgründe war sicherlich, dass die Zuschauer in die Irre geführt wurden: Da stand zwar "Bourne" im Titel, doch es ging nicht um den von Matt Damon gespielten ehemaligen Agenten, sondern um einen aus demselben Programm mit dem Namen Aaron Cross, welcher von Jeremy Renner verkörpert wurde. Dieser Herr Cross kriegt nun sein zweites Abenteuer, und dieses wird von einem Actionspezialisten inszeniert.

Justin Lin, welcher von der Fast and Furious-Reihe abgesprungen ist, übernimmt nun die nächste Universal-Actionreihe. Momentan ist noch keine Story bekannt, doch diese sollte bald stehen, Universal peilt nämlich einen Kinostart im bereits vollgestopften 2015 an.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Er liebt die Filme von Christopher Nolan, die Festivals in Cannes und Toronto und kann nicht wirklich viel mit Jean-Luc Godard anfangen, was aber wohl auf Gegenseitigkeit beruht. Gewinner des Filmpodium-Filmbuff-Quiz 2019.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
deadline.com
Themen
Mehr
"The Bourne Legacy" auf OutNow.CH