Final Fantasy XIV: Verkauf eingestellt

Publisher Square Enix hat den Verkauf der Download-Version von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn kurz nach Release bereits wieder eingestellt. Grund dafür: hoffnungslos überfüllte Server.

Square Enix sieht sich aufgrund des massiven Spieleransturms gezwungen, den Verkauf der digitalen Version vom neuesten MMO Final Fantasy XIV: A Realm Reborn zu stoppen. Offenbar waren die Server nicht auf die grosse Anzahl Final-Fantasy-Fans vorbereitet.

Bereits zum Frühstart des Games bekundeten Spieler Probleme beim Login und Spieleinstieg. Der Hinweis, auf andere Welten umzusteigen, brachte keine Lösung: Alle Welten waren zum Bersten voll.

Zum offiziellen Start am gestrigen Dienstag konnten die Probleme nicht behoben werden. Auch eine Limitierung der Charakter-Erstellung brachte nichts. Somit musste Square Enix in einer Facebook-Mitteilung den Verkaufsstopp des Spieles ankündigen. Man wolle erst die Serverkapazitäten erhöhen:

Important Notice About FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn - Due to the overwhelmingly positive response to FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn, we are currently experiencing extremely long wait times for users to be able to log in and play. As a temporary measure, we will halt sales of FINAL FANTASY XIV: A REALM REBORN's digital download products so we can accommodate all of those wishing to play. We are working to expand our server capacity in the coming days.

We sincerely apologize for the inconvenience this causes.

Teilen
Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen
Datum
Autor
Quelle
OutNow.CH